43 Terabit pro Sekunde: Neuer Glasfaser-Rekord aufgestellt

Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie
Forschern der Technischen Universität von Dänemark (DTU) ist es gelungen, eine neue Bestmarke für die Übertragung per Glasfaser aufzustellen: In einer Sekunde schafften sie es, 5,4 Terabyte durch die Leitung zu jagen, damit konnten sie einen 2011 in Karlsruhe aufgestellten Rekord klar zu überbieten.
"Weltmeister in der Datenübertragung": So beschreibt die High-Speed Optical Communications Group (UHSOC) der "DTU Photonics" ihren jüngst aufgestellten Rekord bzw. sich selbst. Die dänischen Forscher, denen es bereits 2009 gelang, erstmals die 1-Terabit-Marke zu knacken, holten sich den Rekord aus Deutschland zurück, diesen hat 2011 das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) aufgestellt, damals schaffte man 32 Terabit pro Sekunde.

Die Seite ExtremeTech setzt die für viele ungewohnte Zahl ins Verhältnis: Man schreibt, dass 5,4 TB/s übertragen werden (5375 Gigabyte), damit ließe sich theoretisch ein Terabyte in knapp einem Fünftel einer Sekunde übertragen, ein 1-GB-Datenträger könnte so in 0,2 Millisekunden kopiert werden.

Technische Besonderheit dieses Weltrekords ist der Umstand, dass ein einziger Laser in einer einzigen Glasfaser zum Einsatz kam, mit mehrfach bestückten Leitungen lassen sich in Summe weit höhere Übertragungsraten erreichen. Das sind aber nur theoretische Anordnungen, da kommerzielle Netzwerke praktisch ausschließlich auf Single-Lösungen (Faser und Laser) aufbauen. Das hat auch die Folge, dass die so aufgestellten Rekorde auch tatsächlich in Zukunft umgesetzt werden könnten.

Eine Faser, mehrere Kanäle

Bei ihrer Bestleistung haben die Dänen aber so etwas wie "geschummelt", erklärt ExtremeTech: Denn es kam nur ein Laser und eine Faser zum Einsatz, letztere hatte aber mehrere individuelle Kanäle, jeder davon kann ein eigenes optisches Signal übermitteln. Im Fall der DTU wurde eine Faser mit sieben derartigen Kanälen verwendet, hergestellt wurde sie vom japanischen Telekom-Giganten NTT.

Derartige Multi-Kanal-Fasern gab es zwar bereits 2011, damals waren sie aber noch schwierig herzustellen und somit auch teuer. Wie genau die dänischen Forscher diese Übertragungsrate ansonsten noch zustande gebracht haben, teilten sie in ihrer Pressemitteilung allerdings nicht mit. Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Original Amazon-Preis
95,68
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,54
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden