Inder hackte Microsoft und stahl Windows Volumenlizenz-Keys

Microsoft, Dvd, Cd, Hologramm, Echtheitszertifikate Bildquelle: Microsoft
Die indischen Behörden haben einen jungen Mann verhaftet, weil sie diesem die illegale Beschaffung von Produktschlüsseln für Microsoft-Produkte vorwerfen. Er soll Hack-Angriffe auf sogenannte Key Management Server durchgeführt haben, um sich Windows-Keys zu verschaffen.
Wie das indische Central Bureau of Investigation (CBI) mitteilte, wird dem 26-Jährigen vorgeworfen, sich Zugang zu den Volume License Service Center (VLSC) Zugängen verschiedener ausländischer und indischen Kunden von Microsoft verschafft zu haben, ohne die entsprechende Autorisierung zu besitzen. Der Angreifer stahl auf diese Weise Produktschlüssel für Windows und verschiedene andere Microsoft-Produkte.

Der Mann soll die auf illegale Weise erlangten Produktschlüssel dann über das Internet verkauft haben, um so Geld zu verdienen. Die Ermittler kamen dem Angreifer auf die Spur und durchsuchten jüngst die Wohnung des Verhafteten sowie mehrere andere Orte in der Stadt Chennai in der Provinz Tamil Nadu. Dabei beschlagnahmten sie unter anderem Festplatten, Router und diverse Produktschlüssel und andere Dokumente.

Angriffe auf Microsoft-Websites

Ein Bankkonto des nun Verhafteten wurde ebenfalls beschlagnahmt, weil er dort die mit seinen illegalen Angriffen auf VLSC-Zugänge erzielten Einnahmen sammelte. Laut indischen Medien und dem CBI verschaffte sich der Angreifer Zugang auf Microsoft-Websites, um über das VLSC für die Kunden bereitgestellte Produktschlüssel zu entwenden.

Der junge Mann wird auch verdächtigt, sich illegalen Zugriff zu verschiedenen Websites der indischen Regierung verschafft zu haben, bei denen Microsoft-Software zum Einsatz kommt. Genaue Angaben zu seiner Vorgehensweise und darüber, ob er bei den Attacken auf die Regierungs-Server ebenfalls Keys entwendete oder anderweitig Schaden anrichtete, stehen bisher noch aus.

Aktuell ist unklar, ob Microsoft an den Ermittlungen gegen den Key-Dieb beteiligt war. Die Volumenlizenzschlüsseln werden normalerweise nur an größere Unternehmen vergeben, die damit eine Vielzahl von Rechnern ausstatten. Das VLSC ermöglicht eine zentrale Verwaltung und den Einkauf der Keys, die optional auch mittels der vom Kunden selbst betriebenen sogenannten Key Management Server (KMS) aktiviert werden können. Microsoft, Dvd, Cd, Hologramm, Echtheitszertifikate Microsoft, Dvd, Cd, Hologramm, Echtheitszertifikate Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 UhrBLUETOOTH HEADSET
BLUETOOTH HEADSET
Original Amazon-Preis
17,21
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,76
Ersparnis zu Amazon 0% oder 3,45
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden