Axel Springer-Verlag investiert in kleinen Google-Konkurrenten

Hauptquartier, Headquarter, Axel Springer, hq, Friede Springer Bildquelle: Daniel Biskup / axelspringer.de
Der Axel Springer-Verlag setzt in seiner Auseinandersetzung mit Google eine weitere Duftmarke: Das deutsche Unternehmen steigt in die französische Suchmaschine Qwant.com ein und stärkt damit wirtschaftlich einen potenziellen Konkurrenten des Marktführers.
Es geht bei dem Deal zwar nur um eine Minderheitsbeteiligung von 20 Prozent, doch die Stoßrichtung ist klar. Man will hier zumindest ein Zeichen gegen den US-Konzern setzen, der auf dem europäischen Markt völlig dominant ist. Zumindest perspektivisch will man weiter Hoffnung haben können, dass es eine deutliche Verschiebung auf dem Markt gibt.

Alles auf einen Blick

Qwant.com bietet seinen Nutzern einen breiten Überblick über die Suchergebnisse: Webseiten, Social Media, Nachrichten, Produkte, Bilder und Videos werden hier nicht in eigenen Unter-Diensten, sondern parallel zueinander dargestellt. Dadurch sollen die Nutzer ihre Suche verfeinern und einzelne Kategorien weitergehend entdecken können.

"Auf dem Suchmarkt gibt es zahlreiche Innovationen. Um daran teilzuhaben und zu lernen, beteiligen wir uns an einem jungen Unternehmen, das hier Vielfalt und neue Impulse einbringt", kommentierte Ulrich Schmitz, Chief Technology Officer bei Axel Springer und Geschäftsführer von Axel Springer Digital Ventures, den Einstieg des Verlages bei dem Startup.

Qwant.com startete mit seiner ersten Version im Jahr 2013 in Frankreich und im März 2014 in Deutschland. Im Jahr 2013 führte das Unternehmen etwa eine halbe Milliarde Suchanfragen aus - was bisher natürlich nur ein verschwindend kleiner Teil dessen ist, was Google verarbeitet. Das Angebot wird aber kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut. Das Unternehmen hat derzeit 25 Mitarbeiter und sitzt in Paris. Qwant.com will nach eigenen Angaben besonderen Wert auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer legen und dies von Anfang an bei der Produktgestaltung berücksichtigen. Hauptquartier, Headquarter, Axel Springer, hq, Friede Springer Hauptquartier, Headquarter, Axel Springer, hq, Friede Springer Daniel Biskup / axelspringer.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden