Lytro: Neue Lichtfeldkamera Illum wurde vorgestellt

Kamera, Lytro, Lichtfeldkamera, Illum Bildquelle: Lytro
Das Versprechen, das Lytro leistet, darf man ruhig als vollmundig bezeichnen: Man wolle die Fotografie mit Lichtfeldkameras revolutionieren. Bisher bleibt der große Erfolg allerdings aus. Jetzt soll das neue Modell Illum anspruchsvolle Kunden ködern.

Flexibler Fokus im Fokus

Schon seit ein paar Jahren versucht das Unternehmen Lytro fotografierende Menschen für ihre durchaus innovative Technik zu begeistern. Diese macht es möglich, in Fotos auch nach der Aufnahme den Fokus frei zu wählen. Dazu wird statt einzelner Lichtebenen gleich das ganze Lichtfeld um das anvisierte Motiv festgehalten. Mit dem bisherigen Hardware-Angebot konnte man anspruchsvolle Kunden aber nicht überzeugen. Ein neues Kamera-Modell soll das jetzt ändern.



Lytro will zukünftig mit seiner neuen Kamera Illum auch Profis für Lichtfeld-Aufnahmen begeistern. Diese müssen allerdings vor dem Einstieg in die Welt der flexiblen Tiefenschärfe auch ordentlich tief in die Tasche greifen. Lytro schreibt bei seiner neuen Illum-Kamera stolze 1499 Dollar auf das Preisschild. Dies gilt allerdings nur, wenn man die Lichtfeld-Kamera auf der offiziellen Produktseite vorbestellt. Später werden dann 1600 Dollar fällig. Eine Lieferung der vermeintlichen DSLR-Alternative soll dann schon im Juni erfolgen.

Hardware kein Vergleich zum Vorgänger

Bei den verbauten Komponenten gibt sich Lytro sichtlich Mühe, auch gehobener Ansprüche zu befriedigen. Im etwas hinkenden Vergleich mit der DSLR-Konkurrenz müssen Kunden aber einige Abstriche in Kauf nehmen. Stellt man die Illum seinem direkten Vorgänger gegenüber, zeigen sich deutliche Unterschiede. Dieser war allerdings auch wesentlich günstiger zu haben.

Lytro Illum LichtfeldkameraLytro Illum LichtfeldkameraLytro Illum LichtfeldkameraLytro Illum Lichtfeldkamera

Das neue Lichtfeld-Kamera-Modell bietet einen 8x optischen Zoom und eine Brennweite von 30 bis 250 mm bei einer Blende von F/2 . Die erste Kamera war hier noch ganz ohne Zoom-Möglichkeit ausgeliefert worden. Dazu wächst der Touchscreen auf der Rückseite der Kamera von winzigen 1,5 Zoll auf 4 Zoll.

Weit wichtiger sind die Neuerungen rund um die Aufnahme-Fähigkeiten. Der neue Sensor soll 40 Millionen Lichtstrahlen registrieren können. Dieser Wert lag beim früheren Modell bei rund 11 Millionen. Aufgrund der prinzipiellen technischen Unterschiede zu üblichen Kameras macht Lytro keine Angaben zur Auflösung in Megapixeln.

Optisch tarnt sich Illum als normale Kamera. Ob anspruchsvolle Kunden die inneren Werte erkennen und schätzen lernen, muss sich jetzt zeigen. Der hohe Preis dürfte auf jeden Fall sogar Profis abschrecken. Kamera, Lytro, Lichtfeldkamera, Illum Kamera, Lytro, Lichtfeldkamera, Illum Lytro
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
539,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden