Ego-Googeln ist unter Nutzern weit verbreitet

Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google
Für viele Internet-Nutzer ist das so genannte Ego-Googeln zumindest hin und wieder fester Bestandteil ihrer Online-Aktivitäten. Und die Bedeutung dessen hat sich in den letzten Jahren verschoben.
Laut einer Untersuchung des IT-Branchenverbandes BITKOM gibt gut jeder dritte deutsche Internetnutzer (35 Prozent) mehr oder weniger regelmäßig seinen eigenen Namen in eine Suchmaschine ein und schaut nach, was es auf diesem Weg so herauszufinden gibt. Jeder fünfte Nutzer (21 Prozent) macht dies mehrfach im Jahr, jeder zehnte (10 Prozent) einmal monatlich und jeder fünfundzwanzigste (4 Prozent) sogar mehrmals im Monat.

Fast drei Viertel der Nutzer (72 Prozent) haben mindestens schon einmal bei allgemeinen Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing oder bei speziellen Anbietern wie 123people und Yasni nachgesehen, welche und wie viele Treffer sie im Internet haben.

"Noch vor wenigen Jahren stand das so sogenannte Ego-Googeln unter dringendem Narzissmus-Verdacht", erläuterte BITKOM-Präsident Dieter Kempf. Heute sei es hingegen eher Ausdruck eines eigenverantwortlichen Umgangs mit dem digitalen Ich. Bei einer Umfrage im Jahr 2011 hatten 69 Prozent der Internetnutzer im Netz nach ihrem Namen gesucht, 2008 waren es erst 50 Prozent gewesen.

"Jeder sollte regelmäßig seinen eigenen Namen in Suchmaschinen eingeben und wissen, was andere im Internet über seine Person veröffentlichen oder erfahren können. Dies gilt insbesondere vor Bewerbungsgesprächen oder der Aufnahme von Geschäftskontakten", empfahl Kempf.

Denn auch über die Hälfte aller Unternehmen erkundigen sich bei der Auswahl neuer Mitarbeiter im Internet über Bewerber. Und rund jeder zehnte Internet-Nutzer hat bei einer früheren Umfrage angegeben, dass über ihn schon einmal Unwahrheiten verbreitet oder peinliche Fotos ohne Einwilligung veröffentlicht worden sind. Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Logitech M570 Trackball Mouse
Logitech M570 Trackball Mouse
Original Amazon-Preis
46,97
Im Preisvergleich ab
37,50
Blitzangebot-Preis
36,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 9,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden