Patch-Day: Die Office-Updates bereiten Probleme

Microsoft hat gestern Abend begonnen, seine September-Patches für Windows und Office zu verteilen, doch wie schon im Vormonat läuft nicht alles so glatt wie es sollte. Denn vor allem mit den Office-Updates gibt es einige Probleme.

Das Redmonder Unternehmen hat im Rahmen seines September-Patch-Days 13 Security Bulletins veröffentlicht, insgesamt wollte man damit 47 Lücken schließen. Etliche davon stehen im Zusammenhang mit der Büro-Software-Suite Office. Und genau die bereiten zahlreiche Probleme.

Wie Dr. Windows Martin Geuß bereits heute Morgen schrieb, machen die Updates mit den Knowledge-Base-Einträgen KB2760411, KB2760588 und KB2760583 Probleme, diese lassen sich auf Windows 7 sowie Vista nicht installieren oder verschwinden schlichtweg nach einem Neustart. Doch wie InfoWorld berichtet, ist die Zahl der Problem-Patches sogar noch größer, auch bei KB2817630 und KB2810009 soll es Schwierigkeiten geben.

Bei KB2817630, einem Funktions-Update für Office 2013, kommt es zu einem Fehler, der zur Folge hat, dass u. a. in Outlook die Ordner-Übersicht verschwindet. Dieses Problem tritt möglicherweise in Zusammenhang mit KB2810009 (als Teil von MS13-074) auf. Bei Deinstallation der Patches lassen sich die Outlook-Ordner aber wiederherstellen.

Laut einem TechNet-Beitrag steht das im Zusammenhang mit einer Shared-Office-Library mso.dll 15.0.4535.1002 (von KB2817630) und einer veralteten Outlook-Version. Empfohlen wird die Installation des August-Hotfixes KB2817503, um Outlook auf die passende Version zu bringen (15.0.4535.1004). Der Outlook-2013-Hotfix KB2817503 ist hier zu finden. Offenbar funktioniert diese Lösung bei den meisten Nutzern, aber auch nicht allen.


Die anderen drei oben erwähnten KB-Einträge sind Teil von Office 2007 und verweigern eine ordnungsgemäße Installation, da sie danach immer wieder in Windows Update als noch nicht installiert angezeigt werden.

Die eigentlichen Betriebssysteme sind nach derzeitigem Stand nicht betroffen, eine Installation des WinFuture-Update-Packs, das wir im Verlauf des Tages bereitstellen werden, ist also problemlos möglich, da darin keine Office-Updates enthalten sind.

Siehe auch: Patch-Day - 47 Lücken in 13 Bulletins geschlossen
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
irgendwie gibt es ein Qualitätsproblem mit dem Patchday.
 
@kkp2321: Wann war eigentlich der letzte Patchday, an dem es mehr oder weniger keine Probleme gab? So eine Meldung gabs doch gefühlt bei praktisch jedem seit Win8-Release.
 
@gutenmorgen1: "gefühlt" ist das richtig Stichwort.
 
@mr.return: Es stimmt schon. Zu Windows 7 Zeiten und zu vor sind derartige Probleme die Ausnahme gewesen. Nun wirds langsam zur Regel.
 
@mr.return: Kann gutenmorgen1 leider nur Recht geben. -Das ist jetzt der dritte Monat in Folge in denen mich die patchday-Probleme persönlich betreffen. Und die Tatsache, dass Microsoft sich auch noch 'nen Monat mit den Fix Zeit lässt macht die Sache auch nicht besser (KB2803821 war besonder ärgerlich).


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles