Cisco: Internet-Traffic legt weiter explosionsartig zu

Internet, Daten, Netzwerk, Ethernet Bildquelle: Patrick Stahl / Flickr
Die neuesten Prognosen des weltweit größten Netzwerkausrüsters Cisco gehen davon aus, dass der weltweite IP-Datenverkehr sich bis zum Jahr 2017 verdreifachen wird - wofür verschiedene Faktoren verantwortlich sind.
Das explosionsartige Wachstum werde letztlich von allen Bereichen getragen. Regional gibt es aber erhebliche Unterschiede. So rechnet man beispielsweise in Deutschland vor allem damit, dass der zunehmende mobile Datenverkehr eine wesentliche Rolle spielen wird. Dieser soll sich im fraglichen Zeitraum immerhin verzehnfachen.

Hinzu kommt, dass es in vier Jahren etwa 3,6 Milliarden Internetnutzer weltweit geben wird. Das sind 48 Prozent der dann vorausgesagten Weltbevölkerung von 7,6 Milliarden Menschen. Im Vergleich dazu war im Jahr 2012 knapp jeder Dritte vernetzt. Im gleichen Zeitraum nimmt die Zahl der Internetgeräte voraussichtlich von 11,7 auf 19,3 Milliarden zu.

Im Jahr 2017 werde der globale IP-Datenverkehr damit ein Volumen von 1,4 Zettabyte pro Jahr beziehungsweise 121 Exabyte pro Monat erreichen, im Vergleich zu 44 Exabyte pro Monat in 2012. Der Traffic wächst somit pro Jahr um 23 Prozent.

Der gesamte IP-Datenverkehr in Deutschland wächst in dem Zeitraum hingegen mit einer etwas geringeren jährlichen Rate von 18 Prozent auf das Doppelte an. Er beträgt dann 38 Exabyte per anno, im Vergleich zu 17 Exabyte im letzten Jahr. Der mobile Datenverkehr wächst allerdings jährlich um 60 Prozent von 18 auf 190 Petabyte monatlich, was bereits das doppelte des gesamten Datenverkehrs des Jahres 2005 ist. Die Wachstumsrate liegt hier viermal höher als bei kabelgebundenen Anbindungen.

Während in Deutschland 2012 Smartphones und Tablets nur für zwei Prozent des IP-Traffics verantwortlich waren, werden es 2017 schon 14 Prozent sein. Der Anteil der Fernseher steigt von 12 auf 22 Prozent. Dies zeigt, dass die seltener für das Internet genutzten TV-Geräte durch die enormen Dateigrößen von Sendungen oder Spielfilmen einen höheren Datenverkehr erzeugen. So werden 2017 Privatanwender rund 63 Prozent der Internet-Videos in 3D oder HD ansehen. Gleichzeitig steigt der berufliche Video-Traffic um das Fünffache, auf 58 Prozent des gesamten geschäftlichen Internetverkehrs. Internet, Daten, Netzwerk, Ethernet Internet, Daten, Netzwerk, Ethernet Patrick Stahl / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden