Opera 12.11 schafft Fehler & Probleme aus der Welt

Nicht nur die Entwickler von Mozilla haben heute mit dem Firefox 17 eine neue Browser-Version zum Download veröffentlicht. Auch die Entwickler von Opera haben ihr gleichnamiges Produkt auf die Version 12.11 angehoben.

Über das Blog des 'Opera Desktop Team' wurde unter anderem die Verfügbarkeit der neuen Ausführung des Browsers aus Norwegen angekündigt. Neue Funktionen bringt diese Version von Opera nicht mit. In der Ankündigung ist lediglich die Rede von Verbesserungen im Hinblick auf die Stabilität und die Sicherheit. Opera 12.11Opera 12.11 Weiterführende Informationen findet man im Changelog zu Opera 12.11. Dort werden abgesehen von einigen allgemeinen und nicht näher beschriebenen Stabilitätsverbesserungen auch Details, zu denen unter anderem behobene Probleme mit der Unterstützung des von Google entwickelten SPDY-Protokolls gehören, angeführt.

Siehe auch: Opera 12.10: Neue Features & mehr Performance

Ferner war es den Entwicklern von Opera möglich, ein Problem im Hinblick auf das Laden von GMail zu beheben. Ein Absturzproblem konnte man zudem unter Mac OS X aus der Welt schaffen. Auch aus Sicherheitsgründen wird dieses Update allen Nutzern des Browsers nahe gelegt. Schließlich wurden zwei Schwachstellen mit dieser Ausführung behoben.

Download: Opera 12.11
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Könnte vielleicht wieder jemand so nett sein und mir die Build Nummer verraten?
 
@kubatsch007: 1661 ;)
 
@Bracair: Danke :)
 
WinFuture sieht auch mit dieser Version aus wie immer... ;-)
 
@WF: Nachdem es von Opera seit einiger Zeit auch eine x64-Version gibt, wäre es sehr nett wenn Ihr zukünftig auch diesen Link anbieten würdet. Danke!


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Literatur zum Opera Browser