Argentinien: Millionen Blogs via Verfügung gesperrt

Eine nicht fachkundig formulierte gerichtliche Verfügung sorgte in Argentinien dafür, dass seit Mitte letzter Woche Millionen Blogs nicht mehr erreichbar sind. Dabei handelte es sich um Angebote, die von der Google-Tochter Blogger gehostet werden.
Das zuständige Gericht hatte in einer Klage gegen die Seite hinter der Domain leakymails.com, die auch über leakymails.blogspot.com erreichbar war, zu entscheiden. Das Urteil zielte darauf an, die Erreichbarkeit der Seite von Argentinien aus, zu unterbinden.

Eine Reihe von Providern begann daraufhin, die gerichtliche Entscheidung umzusetzen. Diese sah allerdings eine Sperrung der IP-Adresse 216.239.32.2 vor. Das führte dazu, dass nicht nur die Seite LeakyMails, sondern alle von Blogger gehosteten Blogs nicht mehr von Argentinien aus erreichbar waren. Laut Google geht die Zahl der über den Service gehosteten Seiten in die Millionen.

Wie das Unternehmen in einer Stellungnahme mitteilte, nahm man daraufhin Kontakt zum zuständigen Gericht und den Providern auf, um die Angelegenheit zu klären. Immerhin handle es sich bei der Sperrung einer Webseite im Prinzip um nichts anderes, als wenn ein Zeitungsverlag oder ein Fernsehsender geschlossen würden. Die dafür genutzten Instrumente sollten entsprechend vorsichtig eingesetzt werden.

IP-Blockaden seien dafür ein völlig unzeitgemäßes Mittel. Immerhin habe die Verknappung der IPv4-Adressen dazu geführt, dass schon lange oftmals eine Vielzahl von Webseiten unter der gleichen numerischen Kennung erreichbar ist. Außerdem werde in einigen Bereichen auch die Methode einer dynamischen IP-Adressvergabe eingesetzt, so dass es auch nicht sinnvoll ist, bestimmte Inhalte mit einer konkreten IP-Adresse in Verbindung zu bringen.

Für Google stellt das Vorgehen der argentinischen Justiz und der Provider des Landes dabei keine Kleinigkeit dar. Die Anwälte des Konzerns beriefen sich in ihrer Kritik so unter anderem auf die international gültige Erklärung der Menschenrechte und einer multilateralen Vereinbarung zum Recht auf freie Meinungsäußerung im Internet, die auch von Argentinien unterzeichnet wurde. Google, IP-Adresse, Whois Google, IP-Adresse, Whois Google / Microsoft / Mozilla / Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden