Microsoft macht Wände zu interaktiven Oberflächen

Microsoft Microsoft hat zusammen mit Forschern von der Universität des US-Bundesstaates Washington eine neue Technologie entwickelt, mit der sich praktisch jede Wand zu einer interaktiven Oberfläche machen lässt. Die Forscher von Microsoft nutzen die uns umgebende elektromagnetische Strahlung, um Wände in Gebäuden zu berührungsempfindlichen Oberflächen zu machen. Sie wollen unter anderem die elektromagnetischen Felder nutzen, die von Stromleitungen und WLAN-Sendern erzeugt werden, berichtet 'Technology Review'.

Das Ziel der Forschungsarbeit ist es, die Steuerung von Fernsehern, Stereoanlagen oder auch Sicherheitssystemen, Heizungen und anderen Haushaltsgeräten von jedem Ort in einer Wohnung zu ermöglichen. Noch steckt die Entwicklung in diesem Bereich aber in den Kinderschuhen.

So haben die Forscher bisher gezeigt, wie der Körper elektromagnetische Strahlung in ein für gestengesteuerte Interfaces verwendbares Signal verandeln kann. Berührt ein Mensch eine Wand mit elektrischer Verkabelung, beeinflusst dies die Strahlung, so dass ein einzigartiges elektrisches Signal entsteht, das sich von einem am Körper oder in seiner Nähe befindlichen Gerät umsetzen ließe.

Microsoft hat diesen Ansatz unter anderem mit Armbändern erprobt. Über eine drahtlose Verbindung zu einem Steuerungsrechner, ließen sich auf diese Weise diverse Geräte kontrollieren. In Kombination mit Projektoren könnte jede beliebige Wand zur Touch-Oberfläche werden. Noch wird es aber Jahre dauern, bis eine derartige Technologie zur Marktreife vorangetrieben werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr Gerber Messer Compact, GE31-001066
Gerber Messer Compact, GE31-001066
Original Amazon-Preis
49,90
Im Preisvergleich ab
32,99
Blitzangebot-Preis
36,97
Ersparnis zu Amazon 26% oder 12,93

Tipp einsenden