HelioDisplay: Erstes interaktives 3D-Display

Hardware IO2 Technology hat nach eigenen Angaben das erste interaktive 3D-Display entwickelt. Der Bildschirm mit dem Namen "HelioDisplay" wurde bereits in einer geringen Stückzahl produziert und erste Geräte kann man angeblich bereits käuflich erwerben. Um die Bilder zu erzeugen, verwendet IO2 Technology Laser, die das Bild in die Luft zeichnen. Als Quelle für die Wiedergabe kann ein Fernseher, ein Computer oder auch eine DVD verwendet werden. Bei der Steuerung setzt man, statt wie bisher üblich auf eine Maus, auf den Finger eines Menschen.


Das Display erzeugt keine echten 3D-Bilder, jedoch wirken die durch das Gerät erzeugten Bilder beinahe so, da durch das "Schweben" in der Luft keine Tiefenreferenz vorhanden ist. Es funktioniert indem Luft von unten angesaugt wird, die verändert wird und auf der Oberseite des Geräts wieder ausströmt. Das genaue Verfahren ist derzeit noch ein Betriebsgeheimnis, man soll der Luft allerdings nichts beimischen müssen. Ausser dem Stromanschluss und einer Bildquelle wird nichts benötigt.

Das Gerät ist in verschiedenen Größen (5 - 42 Zoll) erhältlich. Diese lassen sich wie normale PC-Bildschirme kombinieren um ein breites Bild zu erzeugen. Auch die Auflösung, Grösse des Bildes und die Zusammenarbeit der Displays untereinander kann ganz normal justiert werden.

Die Preise hingegen sind alles andere als normal - die 22 Zoll Variante ist ab 18,600 Dollar zu haben, zuzüglich Steuern und Fracht.

Weitere Informationen: IO2Technology.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden