Microsoft macht Wände zu interaktiven Oberflächen

Microsoft Microsoft hat zusammen mit Forschern von der Universität des US-Bundesstaates Washington eine neue Technologie entwickelt, mit der sich praktisch jede Wand zu einer interaktiven Oberfläche machen lässt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bekommt der Begriff "Mit dem Kopf durch die Wand" eine ganz neue Bedeutung.
 
@oldbrandy: Nicht Lustig. Bekommst ein Minus.
 
@Oberhausener: Alles humorlose Schnösel hier! Bekommst ein Plus.
 
@XMenMatrix: Und du ein Minus.
 
@oldbrandy: Fand den gut, Plus+
 
Mama sieht aber Fingerabdrücke an der Wand garnicht gern;)
 
@usiuser: Zum Glück gibts ja Eingabestifte.
 
Dafür braucht man Atom Strom.
 
Die Strahlung kann man doch bestimmt von draußen gut abfangen und dann ausspionieren
 
heißt das ich könnte wie in minority report noch mehr Werbung sehen? großartig!
 
@wolver1n: Öh - es geht doch erst einmal nur darum, durch Veränderung der Magnetfelder Eingaben auch von dritter Stelle aus machen zu können, nicht darum etwas darzustellen. Eher Frage ich mich da noch, wie man Verhindern will, dass jemand an meiner Aussenwand zum Hausflur (durch die ja auch teils meine Stromleitungen verlaufen) Eingaben tätigt.
 
@Diak: Ist eigentlich sehr einfach: Je mehr elektrische Felder durch Sensoren erfasst werden, desto genauer kann eine Störung darin lokalisiert werden. Also weiß das System von welcher Seite an welcher Wand eine Eingabe gemacht wird. Möglicherweise könnte das System einen Anwender sogar eindeutig identifizieren, weil dieser eine bestimmte Störung in den Feldern verursacht. Ich denke diese Erfindung wird Gestensteuerung und überall-Touch ermöglichen. Schon mit einfachen Messgeräten lassen sich relativ gute Aussagen treffen. Kann dieses System weitere Sensoren (etwa in Handys, MP3-Playern etc.) einbinden, steigert sich die Auflösungsfähigkeit erheblich. Ich bin gespannt auf eine weitere geniale Erfindung aus dem Hause Microsoft.
 
Hehe, komisch.
In meiner IT-Klasse hatten wir erst vorgestern Scherze über "Touchscreen-Tapete" gemacht und nun, zwei Tage später, wird die ferne Zukunft quasi schon angekündigt. Einfach nur wahnsinn :)
 
@PAINTrick: die idee von Touchscreen Tapeten ist ein uralter hut - siehe hier z.B. aus dem Jahr 2009 http://tinyurl.com/63b3ec9 . auch gibt es schon seit Jahren schöne Ideen, die weit über die depperte Tapete hinaus gehen. Siehe z.B. ebenfalls auch dem Jahr 2009 das hier. http://tinyurl.com/bekxgl -deutlich interessanter . Apple selber arbeitet ebenfalls seit Jahren an 3d Hologrammen. Wer sich solche Demo videos annsieht sieht ebenfalls wo der Weg hingeht. http://tinyurl.com/62trndm
 
@balini: Apple selber? *auf-die-Knie-fall*
 
wozu soll das gut sein? ich gebe einer maschine nicht diese kontrolle, da es gefährlich ist, da 3. diese technik mißbrauchen können(also zu steurung meiner hausgeräte).
 
Sehr gute Idee. Den Herd im 2. Stock vom Keller aus einschalten. Braucht sicher jeder sehr dringend. Und das Beste, man braucht sich dann gar nicht mehr bewegen.
Es gibt immer mehr Schwachsinn.
 
@janeisklar: Diese Telefone, von wo aus man überall angerufen werden kann, sind doch auch totaler Schwachsinn! Man hat ja schließlich ein Telefon im Haus und kann telefonieren, wenn man zuhause ist. Wer braucht denn so was??!! Heißt wohl "Handy", meine ich. Unglaublich doof...jeder kann von überall telefonieren. Aber das braucht doch keiner.
 
ist denn das nun unbedingt notwendig? dieser ganze ich-brauch-meinen-arsch-nicht-mehr-bewegen-technik-kram ist doch echt überflüssig und verbraucht unnötig energie ...
 
Hier gibt es ein Video dazu: http://tinyurl.com/68vcvs6 - ich weiß nicht wie Winfuture darauf kommt, dass man die Wand berühren muss, in dem Video wird absolut nichts berührt!
 
Dann muß ich ja öfter tapezieren
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links