3DMark 11 wird am 7. Dezember offiziell erscheinen

Ende November teilte der Softwarehersteller FutureMark offiziell mit, die Veröffentlichung der kommenden Version seiner Benchmark-Software 3DMark verschieben zu wollen. Nun ist der Release-Termin dafür bekannt.

3DMark 11 wird den getroffenen Angaben des Unternehmens zufolge am 7. Dezember dieses Jahres auf den Markt kommen. Um 15:00 Uhr soll die Benchmark-Software für interessierte Nutzer zum Download zur Verfügung stehen. Vorgesehen war das Release ursprünglich für den 30. November.


Grundsätzlich wird es ab 7. Dezember eine kostenlose Version geben, die im Funktionsumfang eingeschränkt sein wird. Alternativ wird FutureMark eine Advanced Edition zum Preis von rund 20 US-Dollar anbieten. Die dritte Version stellt die Professional Edition für 995 US-Dollar dar.

FutureMark-Präsident Oliver Baltuch hat sich Ende November zu den Gründen für diese Verspätung geäußert. In Form von einer Stellungnahme sagte er, dass man sich kurzfristig Zeit nehmen möchte, um einige schwierige Fehler noch vor der Veröffentlichung beseitigen zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
yeah, der Schw*nzvergleich kann endlich losgehen :)
 
@sapphire_fan: Warum klaust du meinen ersten Post aus der anderen News von 3D Mark? Pipi Vergleich hört sich einfach besser an :) http://winfuture.de/news,59863.html
 
@DerMitDemWolfTanzt: stimmt, ich bitte dich unterwürfigst um Verzeihung xD
 
Was bringt die Professional Edition um 995 US-Dollar zu rechtfertigen?
 
@Johann1976: ein Regler mit einem frei einstellbaren punkte Multiplikator


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles