Proftpd: Manipulierte Version wurde verbreitet

Sicherheitslücken TJ Saunders, ein Entwickler von Proftpd, hat sich zu diesem Thema näher über die offizielle Mailingliste geäußert. Seinen Angaben zufolge ereignete sich am 28. November ein Einbruch am eingesetzten Hauptserver des Projekts. Die Einbrecher tauschten bei dieser Aktion den Quellcode der aktuellen Ausführung des Proftpd-Servers mit einem eigenen Code aus. Dieser enthält den Angaben der Entwickler zufolge ein Backdoor, wodurch sich unautorisierte Benutzer mit administrativen Berechtigungen an Servern anmelden können, bei denen diese manipulierte Proftp-Version zum Einsatz kommt.

Aufmerksam wurde man auf diese Umstände am 1. Dezember. Daraufhin haben die Entwickler den schädlichen Code aus dem Quelltext wieder entfernt.

Da die Verteilung der Software auf Spiegelserver automatisch erfolgt, sind alle Versionen die zwischen dem 28. November und dem 2. Dezember heruntergeladen wurden, höchst wahrscheinlich von dieser Problematik betroffen.

Allen Anwendern wird aus diesem Grund empfohlen, die aktuelle und angepasste Version des FTP-Servers zu installieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden