Intel: Weitere CPU-Features nur gegen Bezahlung

Prozessoren Der US-amerikanische Prozessorherstellers Intel will ein Pilotprojekt starten und damit zusätzliche Einnahmequellen erschließen. Über den 'Intel Upgrade Service' sollen sich zusätzliche Funktionen von CPUs freischalten lassen. Gegen eine entsprechende Bezahlung können die Kunden eine Performancesteigerung erwarten, heißt es von Intel. Zu den angesprochenen Zusatzfunktionalitäten gehören unter anderem die Nutzung des vollen 1 MB Level3-Cache des Prozessors und die Aktivierung von Hyper-Threading.

Die jeweiligen Freischaltcodes werden bereits im US-amerikanischen Einzelhandel vertrieben. Beispielsweise kosten die Codes bei Best Buy rund 50 US-Dollar, berichtet 'Engadget'.

Eine vergleichbare Praxis gibt es in den Kreisen der CPU-Hersteller schon länger. Unter anderem werden einige Prozessoren routinemäßig beschränkt und so für Billigmärkte aufbereitet.

Üblicherweise erfolgt dies jedoch auf Hardwareebene. Ein nachträgliches Freischalten durch Softwareupdates ist in diesen Fällen nicht möglich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren126
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden