BFG Tech gibt auf: Garantie für Grafikkarten verfällt

Grafikkarten Der Grafikkartenanbieter BFG Technologies ist offenbar endgültig pleite. Wie das Unternehmen gegenüber seinen Kunden verlauten ließ, wird der Geschäftsbetrieb derzeit eingestellt, so dass keine Garantieansprüche mehr geltend gemacht werden können. Einige Besitzer von Grafikkarten der Marke BFG erhielten ihre Karte nach der Einsendung wegen Defekten zur Inanspruchnahme der beim Kauf versprochenen "lebenslangen Garantie" zusammen mit einem Schreiben des Unternehmens zurück.

Darin heißt es nach Angaben von 'HardwareCanucks, dass BFG Technologies derzeit abgewickelt und liquidiert wird. Weil der Hauptzulieferer - hiermit ist wohl Nvidia gemeint - BFG nicht mehr unterstütze, könne man die Grafikkarten und weiteren Produkte nicht reparieren.

Bisher hatte BFG die RMA-Anträge seiner Kunden noch umgesetzt, obwohl es seit der Ankündigung des Ausstiegs aus dem Grafikkartengeschäft dabei teilweise zu massiven Verzögerungen kam. Nun werden die defekten Karten der Kunden unrepariert zurück gesendet.

Da BFG offenbar seinen Geschäftsbetrieb vollständig aufgibt, werden auch andere Produkte wie etwa Netzteile nicht mehr repariert. Ursprünglich hatte der PC-Komponenten-Anbieter seine Produkte stets mit einer lebenslangen Garantie beworben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:59Samsung UE40H6290 101 cm (40 Zoll) 3D-LED-Backlight-FernseherSamsung UE40H6290 101 cm (40 Zoll) 3D-LED-Backlight-Fernseher
Original Amazon-Preis
472,35
Blitzangebot-Preis
429
Ersparnis 9% oder 43,35
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden