Handbrake-Entwickler: AVI-Container sind obsolet

Video Das Container-Format AVI entspricht längst nicht mehr dem aktuellen Stand im Bereich digitaler Videos. Dieser Ansicht sind zumindest die Entwickler des Open Source-DVD-Rippers Handbrake. "AVI ist ein sprödes Biest. Es ist obsolet", so die Entwickler laut einem Bericht des US-Magazins 'PC Authoroty'. Deshalb wurde die Unterstützung der Umwandlung von DVDs in AVI-Files, in denen DivX- oder XviD-Videos enthalten sind, auch in der Version 0.9.4 ihrer Software gestrichen.

Sie beklagen, dass verschiedene moderne Features eines Container-Formats von AVI schlicht nicht umgesetzt werden. Dazu gehören unter anderem Kapitel, der Support von Videos mit variablen Frame-Raten und einiges mehr. Besserung sei kaum zu erwarten, da die Weiterentwicklung seit Jahren weitgehend brach liege.

Handbrake unterstützt deshalb jetzt nur noch die Konvertierung von DVDs in MKV- und MP4-Videos. In beide Container können Videos im H.264-Format verpackt werden. Die Entwickler gehen davon aus, dass sich dieser Codec ohnehin durchsetzen wird, da er deutlich bessere Ergebnisse bringt als DivX oder XviD.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 UhrOUTAD Wasserdichter Rucksack
OUTAD Wasserdichter Rucksack
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 5,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden