Handbrake-Entwickler: AVI-Container sind obsolet

Video Das Container-Format AVI entspricht längst nicht mehr dem aktuellen Stand im Bereich digitaler Videos. Dieser Ansicht sind zumindest die Entwickler des Open Source-DVD-Rippers Handbrake. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@achim89: Da zur Zeit sowieso alle Player alle im Artikel besprochenen Formate abspielen können ists doch egal. Irgendwann fliegt halt alter Ballast.
 
@achim89: Ich glaube damit haben sie sich selbst ins Bein geschossen, denn noch ist AVI das weitverbreiteste Format. Das wäre genauso wie zu sagen MP3 ist veraltet u wir stellen deswegen die Unterstützung ein.
 
Ich begrüße diesen Schritt sehr, denn solange AVI angeboten wird, wird es nie verschwinden. Und das hätte schon vor einiger Zeit passieren sollen.
 
@Shiranai: Nur dass MP4 und MKV saumäßig verbreitet sind (mehr MP4) und die Alternativen zu MP3 wie OGG und FLAC NICHT. Ich zum Beispiel will auch AVI gar nicht mehr da die anderen Containerformate einfach viel mehr können. MP4 & H264 ist alles was man braucht. Hattet ihr nebenbei nicht auch oft Probleme bei den gefühlten millionen verschiedenen AVI-kompatiblen Codecs den richtigen zu finden? Und selbst wenn man ihn installiert hat wurde er gern nicht erkannt... Das Problem hatte ich bei MP4 nie.
 
@monte: Ich begrüsse ihm auch, wenn schon Spiele wegen dem derzeit noch immer gut verbreiteten XP in der Entwicklung hinken, dann möchte ich wenigstens meine Filme in MKV oder ähnlichem schauen. ... Mit CCCP (in google erster link) spielt sogar der WMP alles ab ... von daher ... ist mir AVI recht schnurz
 
@sinni800: MP4 verbreitet... wo? Vielleicht als Aufnahmeformat für Handys und Digitalkameras. MKV findet sich viel bei Animeserien wg den Untertiteln oder bei HD Material. Mit OGG und FLAC haste Recht, aber AAC iss glaube ich eher ein Konkurrent u konnte sich auch bis heut trotz iTunes und Unterstützung in jedem Musikplayer/Handy nicht wirklich durchsetzen und das trotz besserer Qualität und besseren Komprimierungstechnologien.
 
@achim89: "Manchmal will ich einfach nur eine File die ich anklick und losgehts" ... genau das will ich auch, ist aber mit avi nicht gegeben, da ja avi nur ein Container ist und du für jedes blöde file einen anderen Codec brauchst (naja, gefühlt jedenfalls). Hast du dir die Codecsammlungen mal im Detail angesehen? es gibt hunderte. Nur der zu dem Film, den du dir gerade ansehen willst, der fehlt. avi ist schrott.
 
@taiskorgon: Öhm, MKV und selbst WAV sind ebenfalls nur Containerformate. Daran wird sich also durch Änderung des Containerformats selbst nichts ändern.
 
@sinni800: MP4 findet man wenn überhaupt nur im Zusammenhang mit kleineren Clips auf Webseiten. Vollständige Filme etc. liegen immer als x264 encodierte Videospur mit AC3 oder AAC Audiocodec im MKV Container vor. Die Release Crews geben nunmal den De facto Standard vor. Das war auch damals zu xvid-Zeiten so.
 
@achim89: Heul doch? Mach deine Filme gefälligst in MP4, wo’s das Problem?
Ich finde es nur gut, dass die diesen AVI-Scjeiß endlich mal gestrichen haben.
Immer, wenn mir ‚ne Avi-Datei unterkommt (was nun zum Glück seit Jahren nicht mehr passiert ist), musste ich mir gleich Sorgen machen, ob ich die auch abspielen kann.
Was da alles so für Scheiß-Codecs enthalten waren - man glaubt es kaum.

JEDER, der gerade seinen neuen Mac hatte, hat sich bei mir über AVI-Dateien beklagt.
Mit dem Perian-Codec kann man zwar so gut wie alles öffnen - trotzdemtäte das nicht Not.
 
Das stimmt. Da haben die Handbrake-Entwickler recht. Aber dummerweise gibt es immer noch kein Containerformat, das so leicht zu handlen ist wie AVI. Bin schon einige Zeit dabei MKV zu testen, aber damit gibts meiner Meinung nach noch viel zu viele Probleme und viel zu wenige Tools die man ganz einfach bedienen kann und die auch brauchbare Ergebnisse ausspucken. Habs irgendwann mit Ach und Krach hinbekommen, aber auf dem Weg dahin gabs alles von Klätzchen im Video über asynchrones Video/Audio und stockendes Playback bis hin zu komplett unbrauchbaren Dateien. Es fehlen IMHO Tools die es für AVi schon lange gibt. Video auswählen, Codec, Audioqualität und Videoqualität einstellen, Start drücken und fertig.
 
@DennisMoore: http://encodingwissen.de/staxrip/ probier das mal aus, vielleicht hilft es dir ein wenig weiter =)
 
@DennisMoore: MKV ist ein Kontainerformat. Das hat nix damit zu tun das du Klötzchenbildung und ein Asynchrones Video/Audio hast. Das liegt am Encodieren des Videos.
 
@Kaldoran: Er hat doch gesagt, dass es ein Problem der Werkzeuge ist. Es gibt nicht so viele gute Werkzeuge. Und die besten erzeugen meist Avis. Das ist unabhängig davon, ob jetzt das Format gut oder schlecht ist, wenn gute Werkzeuge fehlen, dann ist das einfach schlecht.
 
@jim_panse: Danke für den Link, die Seite ist super! :-)
 
@Kaldoran: Ich hab doch geschrieben, dass es ein Containerformat ist. Trotzdem gibts Probleme wenn ich einen Videostream in dieses Containerformat einbette. Da gab es Klötzchen. Der normale Transportstream hatte keine Klötzchen. Frag mich aber nicht mit welchem Tool oder mit welchen Einstellungen das aufgetreten ist. Ich habe in den Wochen hunderte Einstellungen in zig Tools ausprobiert. @jim_panse: Danke. Schau ich mir mal an.
 
@DennisMoore: das mache ich seit Jahren mit mkvtoolnix und da ist mir bis heute nie soetwas aufgefallen O_o
 
@CvH: Das hab ich auch ausprobiert. Er hat den Videostream nicht akzeptiert (m2ts). War allerdings auch noch nicht der Version 3.0, glaub ich.
 
@DennisMoore: Ich glaube das Problem liegt nicht bei den Containern sondern einfach daran, dass die heutigen Kompressionsverfahren anspruchsvoller sind. So wird framegenaues Schneiden durch B-Frames erschwert, dafür spart man einiges an Platz ohne an Qualität zu verlieren. Ansonsten siehe o2re2.
 
@jim_panse: Kann ich auch nur empfehlen, also Staxrip! 1000 mal besser als dieses Handbrake, und einer meiner Lieblingstools da es auch mit avisynth arbeitet. Handbrake aber nicht...
 
@monte: Ja, das auch. AVI schneiden (unabhängig von verwendeten Codecs) war schon sehr viel leichter als MPEG2. Und MPEG4-Formate sind noch schlechter weiterzuverarbeiten. Schade eigentlich.
 
@Kaldoran: Container schreibt man mit "C" nicht mit "K"
 
@DennisMoore: Ich vermute dein Problem liegt in dem Ausgangsmaterial (m2ts). Diese Dateiendung verrät mir dass du mpeg2 Transportstream (TS) hast. Bestimt von einem DVB-T/C/S Sick oder Karte. Der Transportstream muss aber vorcher in Programmstream (PS) konvertiert werden bevor man es in ein anderes format konwertieren kann. Ich konvertiere TS mit "pvastrumento". Ergebnis ist eine Video-Datei und eine oder mehrere Audio-Dateien je nach dem vieviele Audio-Spuren gabs im TS. Das Viedeo-Datei ist jetzt ein PS und lässt sich zusammen mit Audio-Dateien durch irgendwelche Codecs jagen oder zu einer .mpg muxen. Ich schneide diese Dateien mit "cuttermaran" um Werbeblöcke auszuschneiden. Die fertige Audio- und Video-Dateien muxe ich mit "ImagoMPEG-Muxer" zu einer .mpg Datei.
 
@LostGhost: Das ist ein HD-Stream den ich mit einem Tool demuxe und dann Video- und Audiostream neu in einen MKV-Container einpacke. In einen Packetized Stream muß ich nicht umwandeln, weil der Film für meine Settop-Box gedacht ist, die Transport-Streams abspielen kann. Kannst ruhig davon ausgehen, dass ich in Sachen Videoumwandlung nicht ganz unerfahren bin. Es ist einfach so, dass viele Tools entweder Mist bauen oder so viele Parameter verlange dass einem schwindelig wird. Ich vermisse echt einfach zu bedienende Programme, die sich die optimalen Parameter selber suchen.
 
@DennisMoore: MP4 und schlecht zu erarbeiten?
Da hast du wohl was verschlafen!
AVI ist der größte Mist.
 
MKV 4 president! - habe ich aber schon immer gesagt, auch vor 4 jahren, wo noch niemand wusste ob man das essen oder trinken muss.
 
@ReVo-: Bist jetzt mein Held!
 
@ReVo-: Ich kenne keinen DVD-Player der MKV 4 abspielen kann. Ich will aber nicht nur am Computer gucken.
 
@Timurlenk: Dafür gibt es den Popcorn Hour oder andere Festplatten/Netzwerk Player mit denen du auch FULL-HD MKV Rips sehen kannst.
 
@Timurlenk: mkv ist auch nur so "richtig nützlich" auf dem Bereich des HD, dort ist es der Standard. Bei 1-2CD SD Urlaubs Videos wird man wohl nie auf MKV umschwenken weil es einfach zu viele "DVD Player Nutzer" gibt wo mkv eben nicht geht. Die neue Generation mit den "HD MediaPlayern" z.B. WD L!ve, Popcorn .... kann das ja alles :) deshalb wieso sollte ich mich mit dem veralteten Container avi abgeben wenn der mkv Container nur Vorteile bietet (wenn man ihn abspielen kann).
 
@John Dorian:
sogar mein TV (Samsung) kann .mkv abspielen ^^ also daran wirds nu wohl nicht harpern..
 
@ReVo-: schön für dich. das ändert aber trotzdem nichts an der weiten Verbreitung und der immer noch überaus großen Beliebtheit von avi....
 
@legalxpuser: Da derzeit nahezu alle aktuellen Fernseher und BluRayplayer welche externe Medien annehmen das abspielen von *.mkv unterstützen dürfte sich in Sachen Verbreitung von Lesegeräten der Drops demnächst gelutscht haben da bei den derzeitigen Preisen relativ viele Haushalte auf HD-Technik wie BluRay etc. umsteigen. Wer BluRay etc. bereits besitzt ist tendenziell ein early Adopter (oder neigt dazu) und wird wohl beim Thema 3D etc. innerhalb der nächsten ein zwei Jahre über Neuanschaffungen nachdenken.
 
@ReVo-: jaja, meen jung, geht mir genau so. seit 70 jahren rede ich, 2D Fernsehen ist ein totes Pferd. Und hats mir jemand geglaubt? Nein. Und nun kommt jemand daher, verdient mit Avatar 3D ein Haufen Kohle und gibt mir recht. Ich habs ja immer schon gewusst.
 
Eine Firma die voranschreiten möchte und sich selbst " Handbremse " nennt. Das nenne ich mal Selbstironie !
 
@BigBoernie: Ich glaube eher die Entwickler (nicht Firma) bezieht sich darauf, dass der Kopierschutz eine Handbremse (auch in der Entwicklung) ist und deswegen weg gehört (was sie mit ihrem Produkt ja auch dann tun) :)
 
@pandabaer: Schöne Theorie, aber vermutlich falsch. Handbrake ist allein nicht in der Lage, kopiergeschützte DVDs oder gar Blurays zu rippen, da muss man schon weitere Tools mit an Bord haben.
 
@cgd: Bis vor kurzem hat Handbrake noch selbstständig CSS geknackt, wurde nur aus bestimmten (verständlichen) Gründen entfernt, um die Weiterentwicklung nicht zu gefährden. Aber wofür gibts denn AnyDVD...
 
Die ersten Schritte sind ja durch die offizielle Unterstützung seitens DivX längst getan. Und inzwischen gibt es in einschlägigen Foren auch Tools en masse. Einzig und allein das "Schneiden" von H264 Material (egal in welchem Container) macht noch Probleme. Zum Abspielen gibt es übrigens von jedem namenhaften Hersteller entsprechende Hardware Player, die auch hochauflösendes Material und moderne Audiocodecs unterstützen.
 
@picard47:
Es mag ja sein, das alle namhaften Hersteller entsprechende Geräte anbieten, aber warum sollen sich die Leute für 100 EUR und mehr eine Gerät kaufen wenn doch eine seit Jahren eine 30 EUR DVD Player der meist Divx kann vorhanden ist und durchaus reicht. Darüber hinaus, wenn du dir mal die Test der verschiedene Player anguckst, wirst du feststellen, das dort - gerade was mkv angeht - nicht wirklich alles toll abgespielt wird. Aber es wird ja auch keiner gezwungen Handbrake zu verwenden, wobei ich aus sicht der Entwickler den Schritt durchaus verstehen kann.
 
@Joerg01: Ja, die Leute mit hunderten AVI-Filmen gebrannt auf DVDs sind schon echte Schlaumeier und richtige Sparfüchse!
 
@Joerg01: asus hdp-r1 guck dir den mal an..
 
@Burnz:
Weder benutze ich Handbrake noch brauche ich einen dieser Mediaplayer. Ich habe eine Dreambox, die spielt mkv´s von Haus aus ab und in Verbindung mit dem VLC Plugin spielt das Ding so gut wie alles ab was auf meinem WHS liegt.
 
obsolet! ein begriff den nur 10% der menschen in deutschland verstehen.
 
@zerra: Ganz schön obsoletes Menschenbild..
 
@zerra: Nachschlagen bildet !
 
@zerra: 112% aller Prozentangaben in (oft sogenannten) Nachrichten/Statistiken/Userkommentaren sind frei erfunden.
 
@zerra: Ich kannte obsolet auch lange Zeit nicht und habe es hier das erste mal gelesen und finde das man den Sinn erahnen kann wenn man es öfters liesst o.O Ich musste es jedenfalls net nachschlagen.
 
@zerra: Das Wort Obsolet ist inzwischen auch obsolet.
 
@zerra: dann halt http://de.wikipedia.org/wiki/Obsolet ^^
 
@John Dorian: Ja es hört sich ziemlich veraltet an.
 
@Gärtner John Neko: Heutzutage müsste man nur das Wort als "obsolete" aus den englischen reimportieren, dann wäre der Begriff wieder Saukuuhl.
 
@monte: ich kannte mal einen, der hatte behauptet, er hätte eine Flasche selbstgebrannten polnischen 105prozentigen Vodka!!!
 
@pubsfried: nee, gibt rote karte
 
Ich find die Entscheidung unsinnig. Nur weil h264 zukunftsweisender oder moderner ist heißt dass noch lange nicht dass man xvid nicht mehr braucht. Nicht jeder möchte mehrere Gigabyte für ein Video draufgehen lassen, ich persönlich bevorzuge aus Speicherplatzgründen meist xvid - da ich zb Serien eh nur 'nebenher' auf meinem 1280er Zweitmonitor laufen hab. Es wird heut auch noch JPG benutzt obwohl man natürlich mit TIFF bessere Qualität hat - nur wer will ein 200MB-Bild laden wenn es auch 100kb groß und trotzdem ansehnlich sein kann? Nur Leute mit einer 100mbit-Leitung. Für 720x-Auflösungen bevorzuge ich und viele andere jedenfalls nachwievor xvid, wüßt auch nicht wieso man da irgendeinen Wandel erzwingen müßte.
 
@lutschboy:
Es geht hier darum MKV als Container zu verwenden anstatt AVI. Von der Verwendung von h264 anstatt xvid war nie die Rede.
 
@lutschboy: Außerdem ist dir schon klar, dass H.264-Videos bei gleicher Qualität kleiner als DivX/Xvid-Filme sind, oder?
 
@lutschboy:

Sorry, aber dein Beitrag ist schlicht falsch. Der Vorteil von h264 ggü divx ist, dass die Dateien deutlich KLEINER werden, bei besserer Qualität. Einen 90 min Film encodiere ich mit Handbrake (mp4, h264) auf 500 MB in guter Qualität. Um diese Qualität mit divx zu erreichen, müßte ich mindestes 1,5 GB einkalkulieren, eher mehr.

Divx ist schon lange nicht mehr zeitgemäß, und avi sowieso nicht. Das ist nur leider in den Köpfen noch nicht angekommen.

Ich benutze nur noch Handbrake, ein sehr geiles Programm, und die mp4 files laufen auch wunderbar auf der playstation3.
 
@lutschboy: Du vergisst, dass H264 effizienter encodiert als XviD. SD Videomaterial könnte man ergo sogar mit PLATZERSPARNIS gegenüber XviD encodieren. Dein Eindruck speist sicher vermutlich aus der Tatsache, dass man hauptsächlich HD Material mit X264 / mkv findet, das OHNE H264 noch vieeel mehr Platz brauchen würde.
 
Soviele Gegenmeinungen und kein Minus? Was denn hier los :D Also ihr könnt schon recht haben, ich hab in den letzten Jahren was Codecs angeht immer nur mit xvid kodiert und keine rechte Zeit und Lust gehabt mich groß über die "neuen" Container und x264 zu informieren :D Sieht so aus als würd's mal wieder nötig.
 
@lutschboy: wenn du eine xvid in mkv container speicherst sparst du platz! noch besser ist h264 im mkv container, noch mehr platzersparnis bei besserer qualität!
 
@JasonVoorhees: ach ihr immer mit eurer weiterentwicklerei! mir langt der primitive alte algorithmus! und bananen!
 
Wissen die Jungs eigentlich was sie da von sich geben? Natürlich ist avi noch seeehr weit verbreitet. fast jeder SAP-Player kann nur avi, und kein MP4 oder gar mkv! Klar wird sich das in Zukunft ändern, aber eben noch nicht jetzt. Und auch der Großteil der "Releases" ist weiterhin in avi wenn es kein HD-material ist, sondern nur DVD! Weiß nich in welcher Welt die leben...
 
@legalxpuser:
The future has just began.
Dein Ansatz ist irgendwie merkwürdig. Wie sollte sich denn etwas in der Zukunft ändern wenn nicht jetzt einer damit anfängt etwas zu ändern. Nun sind es eben die entwickler von Handbrake die den schritt in eine andere Welt wagen. Morgen folgen andere. Aber einer ist eben immer der erste.
 
@legalxpuser: also, legalpupser, warum sollen die dann den alten Mist weiterentwickeln? Masochismus?
 
@selenbor & Joerg01: leute geht doch mal ruhig und sachlich an die Sache ran. Fakt IST nun mal das avi noch eine Verbreitung von ca. 85% besitzt, das ist nun mal ganz einfach so. Ob nun gut oder schlecht sei mal dahin gestellt. Ich würde natürlich auch gerne auf mkv umsteigen, nur guckt euch doch wirklich mal um welcher Player das schon abspielt? Das sind gaaanz wenige SAP-Player. HTPC und Mediacenter zählt nich, das sind Computer! Also es sind echt nur ne handvoll. Das muss sich also grundlegend erstmal ändern....
 
ein format reicht echt. dann gibt es auch keine probleme mehr dazu, weltweit. viele foren könnten dichtmachen. wenn alle auf der welt sich doch nur so einig wären... man bräuchte auch nur noch word, dann gäbs keine probleme beim dokumentenaustausch und so. sowieso braucht man auch nicht so viele betriebssysteme, eins reicht doch:windows! - jeder würde sich mit jedem verstehen - frieden! diese blöde konkurrenz macht doch alles kaputt. immer diese neuen erfindungen, die keiner braucht. das sagte schon mein urururur-opi, wo son typ plötzlich das rad erfand. braucht keiiiin mensch. auch diese blöde meinungsvielfalt macht nur stress und streit. weg damit.^^
ich finde, eine software die nicht mit avi umgehen will, ist obsolet. und vllt gibts ja bald avi 2.0
 
@snemelc: Ich glaub' einige Eingeborene kacken immernoch in Löcher. Sollen die doch auch weiterhin AVI benutzen. Ich hab schon lange gewechselt (wie die meisten hier :) ).
 
"Besserung sei kaum zu erwarten, da die Weiterentwicklung seit Jahren weitgehend brach liege." Hat da jemand nicht geschnallt, dass MS die Entwicklung des AVI-Containers, zugunsten ASF/WMV aufgegeben hat?
 
Es ist genau so wie ich es vor einem Jahr gesagt habe die Release Crews geben den De facto Standard vor. Es ist immer die OpenSource Variante. Damals behauptete ich das x264 und MKV das Rennen machen wird. Was ist Heute... jeder 720p und 1080p Rip liegt in einem MKV-Container in x264 encodiert vor. Ein extrem kleiner Teil liegt in VC-1 encodiertvor. Dem Container MP4 geht es genau so er ist nicht 100%ig frei und man findet ihn ausschließlich auf Webseiten für kleinere Clips.
 
x264, mkv-container und vorbis = alles in Butter
 
HDConvert2X ist imho ein gutes Tool zum erstellen von hochwertigen MKV-Dateien. Ich möchte das 1080p-Material meines HD-Camcorders in ein platzsparendes Qualitätsformat konvertieren. Die pure Umwandlung gelingt mit dem Tool schon super. Aber wo ich momentan nicht weiter komme, ist die BEarbeitung. Ausgangssituation 20 *.m2ts-Files. An denen möchte ich ein wenig rumschneiden. Dann zu einem File joinen und dieses dann umwandeln in MKV (oder alle 20 Files nach der Bearbeitung direkt zu einem MKV-File kombienieren). Noch keine Lösung ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles