Intel demonstriert Prozessor-Prototyp mit 48 Kernen

Prozessoren Der Chip-Hersteller Intel will heute seinen ersten Prozessor mit 48 Kernen vorführen. Dabei handelt es sich um einen funktionsfähigen Prototypen aus dem Tera-Scale Computing Research-Programm. Wie 'XBitLabs' unter Berufung auf die Entwickler berichtet, liegt die Performance des Prozessors 10 bis 20 mal so hoch wie bei den derzeitigen Spitzenprodukten des Herstellers. Jeder der Kerne sei außerdem unabhängig von den anderen frei programmierbar.

Die Cores sind durch einen neuen Daten-BUS miteinander verbunden. Auch in Speichercontroller gehört zur Ausstattung der CPU. Die Stromaufnahme liegt im Leerlauf bei 25 Watt, bei voller Last werden 125 Watt benötigt, was im Vergleich zu aktuellen Produkte recht wenig ist.

Die einzelnen Kerne können auch dynamisch an- und abgeschaltet werden, um den Energieverbrauch noch weiter zu reduzieren. Die Entwicklung des Chips, der den Forschern des Konzerns vor allem neue Erkenntnisse bei der Arbeit an Multi-Core-Anwendungen bringen soll, wurde im Wesentlich in den Intel Labs in Braunschweig entworfen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:55 Uhr Coolpad Max (A8) 4G LTE Smartphone 5,5 Zoll FHD Android 5.1+CoolUI 8.0 Dual Space 4GB RAM+64GB ROM, Qualcomm Snapdragon 617 Octa-Core 13.0MP Kameras 2800mAh Fingerabdruck Quick Charge,Ohne Vertrag
Coolpad Max (A8) 4G LTE Smartphone 5,5 Zoll FHD Android 5.1+CoolUI 8.0 Dual Space 4GB RAM+64GB ROM, Qualcomm Snapdragon 617 Octa-Core 13.0MP Kameras 2800mAh Fingerabdruck Quick Charge,Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
165,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
135,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 30,99
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden