Tilera: CPU mit 100+ Kernen ist fertig, aber...

Prozessor, Chip, Arm, Gpu Bildquelle: ipal GmbH
Das Unternehmen Tilera hatte bereits vor einiger Zeit einen Prozessor mit über hundert Kernen angekündigt - und bringt nun zumindest erst einmal ein Modell mit 72 Cores.
Erstmals wurde von der CPU mit mehr als hundert Kernen im Jahr 2009 gesprochen. Zwei Jahre später brachte Tilera das Thema noch einmal auf die Tagesordnung. Seitdem herrschte allerdings erst einmal Stillschweigen. Jetzt konnte man zumindest vermelden, dass der Prozessor im Prinzip fertig entwickelt ist und als Prototyp zur Verfügung stehe.

Allerdings habe man sich erst einmal gegen ein Veröffentlichung entschieden. Denn seitens potenzieller Kunden wurden erst einmal Anforderungen kommuniziert, die sich derzeit besser mit dem nun vorgestellten Chip mit 72 Cores befriedigen lassen. Dieser arbeitet dabei mit Taktfrequenzen zwischen 1 und 1,2 Gigahertz.

Der neue Prozessor von Tilera richtet sich in erster Linie an Betreiber von Cloud-Diensten. Diese benötigen in der Regel Webserver, die zahlreiche kleinere Aufgaben möglichst parallel abarbeiten können. Hierfür kann die CPU in einem Linux-System zum Einsatz kommen. Weitere Einsatzgebiete mit vergleichbaren Anforderungen sind Netzwerk-Systeme, Load Balancer in Datenzentren und Rechner, die auf das Multimedia-Processing spezialisiert sind.

Bob Doud, der für die strategische Ausrichtung von Tilera zuständig ist, erklärte, dass ein Chip mit 100 und mehr Kernen zwar "sexy" klingt, aktuell aber noch nicht besonders gut mit den nachgefragten Eigenschaften übereinstimmt. Denn hier müsse immer zwischen der Kern-Zahl, dem dazugehörigen Speicher und der I/O-Leistung abgewogen werden.

Allerdings sei man im Prinzip bereit, einen entsprechenden Prozessor nun relativ kurzfristig auf den Markt bringen zu können. Das Design steht im Wesentlichen und es muss noch im Detail entschieden werden, mit welchen Features der Chip letztlich ausgestattet sein soll. Für deren Implementierung sind bereits Platzhalter vorgesehen, so dass die Produktion im Zweifelsfall recht zügig starten kann. Prozessor, Chip, Arm, Gpu Prozessor, Chip, Arm, Gpu ipal GmbH
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden