US-Richter will Links auf Inhalte Dritter verbieten

Recht, Politik & EU Richard Posner, Richter am Obersten Berufungsgericht der USA, hat sich in die Auseinandersetzung um die Rolle zwischen Zeitungsverlagen und Google eingeschaltet und faktisch vorgeschlagen, die Basisfunktion des World Wide Web zu verbieten. Erst in der letzten Woche hatte der Verleger des 'Wall Street Journal' beklagt, dass es Zeitungen nicht gelingt, kostenpflichtige Angebote aufzubauen, weil Gratis-Inhalte durch Google und andere Suchmaschinen immer nur einen Klick entfernt sind.

Um das Problem in den Griff zu bekommen, schlug Posner nun vor, das Recht auf Verlinkungen weitgehend einzuschränken. Ohne die Genehmigung des Rechteinhabers sollten Inhalte weder von anderen zitiert noch verlinkt werden dürfen, schlug er in einem Blog-Eintrag vor.

Sowohl Google als auch jeder gewöhnliche Internet-Nutzer müssten sich bei einer solchen Änderung des Urheberrechts für das manuelle oder automatische Setzen jedes Links eine entsprechende Erlaubnis einholen. Dies würde allerdings im Endeffekt dazu führen, dass sich das WWW wieder zur Funktionsweise der frühen Mailboxen zurückentwickelt und der durch es entstandene technische Fortschritt in der globalen Kommunikation verboten würde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:25 Uhr AUKEY Bluetooth Lautsprecher und LED Glühbirne mit Fernbedienung, 12W, dimmbare RGB Lampe für entspannten Musikgenuß, Memory-Funktion, 650LM, E27 Fassung (LT-BS1)
AUKEY Bluetooth Lautsprecher und LED Glühbirne mit Fernbedienung, 12W, dimmbare RGB Lampe für entspannten Musikgenuß, Memory-Funktion, 650LM, E27 Fassung (LT-BS1)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
18,98
Ersparnis zu Amazon 21% oder 5,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden