Windows 7: Großes Interesse an günstigem Upgrade

Windows 7 Microsofts Werbeaktion , bei der Kunden in den USA die Upgrade-Version von Windows 7 seit Freitag zu einem deutlich vergünstigten Preis kaufen können, ist offenbar äußerst erfolgreich angelaufen. Bei vielen Händlern wird das Angebot stark nachgefragt. Diverse US-Anbieter, darunter auch der weltgrößte Online-Händler Amazon und die Elektronikkette Best Buy vertreiben die Upgrade-Versionen von Windows 7 zu Preisen, die teilweise über 50 Prozent unter der von Microsoft geplanten offiziellen Preisempfehlung liegen. Bei Amazon hat Windows 7 deshalb Office 2007 von der Spitze der Bestseller-Liste verdrängt.

Das Unternehmen bietet Windows 7 Home Premium Upgrade für 49 US-Dollar an. Die Preisempfehlung für diese Variante liegt normalerweise bei knapp 120 US-Dollar. Windows 7 Professional, der Nachfolger von Windows Vista Business, wird unterdessen in der Upgrade-Version für 99 statt 199 US-Dollar verkauft.

Den Spitzenplatz in der Kategorie Software hält das Windows 7 Home Premium Upgrade, gefolgt von Windows 7 Professional Upgrade. Hierzulande muss man sich noch bis zum 15. Juli gedulden. Ab diesem Zeitpunkt will Microsoft in Deutschland ein ähnliches Angebot starten, bei dem die Vollversion von Windows 7 Home Premium E für nur 50 Euro angeboten werden soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden