Windows 7: Fehler in Beta beschädigt MP3-Dateien

Windows 7 Die Beta-Version von Windows 7 verschluckt sich an MP3-Dateien. Zahlreiche Anwender, die mit Build 6956 oder 7000 eine der letzten aktuellen Testversionen nutzen, melden ungewollte Veränderungen an ihren MP3s. Offenbar sorgt ein Fehler in den aktuellen Windows 7 Builds dafür, dass die ersten Sekunden von MP3-Dateien abgeschnitten werden. Es scheint fest zu stehen, dass der in Windows 7 enthaltene Windows Media Player 12 nicht die alleinige Quelle des Problems ist.

Nachdem der WMP12 von den betroffenen Anwendern zunächst als Ursache gesehen wurde, ist inzwischen klar, dass die Probleme auch in Verbindung mit jeder anderen Wiedergabe-Software auftreten können - selbst wenn man den Windows Media Player 12 gar nicht nutzt.

Windows 7 Build 6.1.7000 Beta 1 (Deutsch)Windows 7 Build 6.1.7000 Beta 1 (Deutsch)Windows 7 Build 6.1.7000 Beta 1 (Deutsch)Windows 7 Build 6.1.7000 Beta 1 (Deutsch)

Wie ein Microsoft-Mitarbeiter im Forum unserer US-Kollegen von Neowin erklärte, tritt der Fehler beim Bearbeiten der Metadaten bestimmter MP3-Dateien mit mehr als 16 Kilobyte Header-Daten auf. Beim Schreiben der neuen Metadaten wird der Anfang der Datei überschrieben und damit beschädigt.

Dieser Fehler kann den Angaben zufolge beim Bearbeiten der Metadaten mit dem Windows Media Player oder dem Windows Explorer auftreten. Auch wenn der Windows Media Player 12 so eingestellt wurde, dass er fehlende Metadaten automatisch aus dem Internet nachladen soll, kann es zu dem Phänomen kommen.

Das Problem soll ausschließlich bei den zuletzt ins Internet gelangten Vorabversionen bestehen. Die abgeschnittenen Dateien sind im Normalfall weiterhin abspielbar.

Mittlerweile haben Microsoft-Mitarbeiter bestätigt, dass das Unternehmen von dem Fehler erfahren hat. Man arbeite derzeit an einer Lösung. Für Windows 7 Build 7000, die als offizielle Beta in Kürze zum öffentlichen Download freigegeben wird, soll ein Hotfix geplant sein. Unsere Quellen konnten dies bekräftigen.

Bei den betroffenen Anwendern sind zum Teil mehrere Hundert Dateien beschnitten worden. Die vorgenommenen Änderungen lassen sich offenbar nicht rückgängig machen. Wer die Windows 7 Beta Build 7000 schon jetzt testen will, sollte daher dringend ein Backup seiner MP3-Dateien auf dem jeweiligen Rechner anlegen. Bei der bald verfügbaren öffentlichen Beta sollen sich die Tester hingegen "keine Sorgen machen müssen".

WinFuture Screenshots: Windows 7 Beta Build 7000 in Bildern
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren125
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden