Erste Open-Source Grafikhardware macht Fortschritte

Grafikkarten Das Open Graphics Project hat kürzlich mitgeteilt, dass man in Kürze die ersten Vorbestellungen für die erste Open-Source-Grafikhardware entgegennehmen will. Das Design der "OGD1" sei bereits seit einigen Monaten fertig gestellt und nun stünden die Vorbereitungen für den Verkauf der ersten Einheiten vor dem Abschluss. Zunächst will man 100 Vorbestellungen entgegennehmen. Dieser Wert ist aber eher symbolischer Natur - bei Bedarf wird aufgestockt. Beim OGD1 handelt es sich um ein FPGA-Entwicklungskit, das auch als Grafikkarte genutzt werden kann. Pro Stück will das Projekt einen Preis von 1500 US-Dollar ansetzen.


Die Produktion der Hardware soll erst nach Abschluss der ersten Bestellrunde erfolgen. Man werde die Geräte erst dann in Auftrag geben, wenn feststeht, wie viele Ordern vorliegen. Es sei daher nicht absehbar, wann die ersten Boards ausgeliefert werden. Sollten nicht genügend Bestellungen eingehen, soll zunächst auf die Produktion verzichtet werden.

Projekt-Gründer Timothy Miller stellte klar, dass man sich auf den Embedded-Bereich spezialisieren will, also nicht etwa eine Position als Konkurrent von Nvidia oder AMD/ATI anstrebt. Das OGD1 sei vor allem für Hardware-Hacker gedacht, die die Nutzungsmöglichkeiten ergründen und eigene Ideen umsetzen wollen.

Das Open Graphics Project hat sich zum Ziel gesetzt, eine freie Hardwareplattform zur Grafikberechnung zu entwickeln. Alle Design-Details werden unter der General Public License veröffentlicht. Weitere Angaben zum OGD1 - auch zur Art der verwendeten Komponenten finden sich auf den Webseiten des Open Graphics Project.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden