Cheats & Patches für Spiele oft Malware-verseucht

PC-Spiele Der deutsche Sicherheitsdienstleister G-DATA hat im Vorfeld der Games Convention eine Untersuchung von im Internet erhältlichen Cheats und Patches für die 20 derzeit beliebtesten Computerspiele durchgeführt. Dabei stellte man fest, dass ein Großteil der im Web angebotenen Downloads dieser Art Schadsoftware enthält. G-DATA prüfte insgesamt fast 1000 Download-Dateien mit Patches und Cheats. In jeder dritten Datei war die eine oder andere Art von Malware versteckt, darunter Hintertüren, Adware, Trojaner und Spyware. Fast die Hälfte der im Rahmen der Untersuchung geprüften EXE-Dateien und mehr als ein Drittel der getesteten Zip- oder RAR-Archive sollen mit Schadprogrammen verseucht gewesen sein.

Ralf Benzmüller, Leiter G DATA Security Labs sagte dazu: "Die Game-Community gerät nach unseren Erkenntnissen immer stärker in den Fokus von Cyberkriminellen." Oft hätten es diese auch auf die LogIn-Daten von Spielern abgesehen, die über das Internet gegen andere Nutzer antreten. Als mögliche Lösung nannte Benzmüller die nicht unumstrittenen Desktop-Firewalls, während erfahrenere Anwender schon seit Jahren auf die Verwendung von Routern setzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden