Cheats & Patches für Spiele oft Malware-verseucht

PC-Spiele Der deutsche Sicherheitsdienstleister G-DATA hat im Vorfeld der Games Convention eine Untersuchung von im Internet erhältlichen Cheats und Patches für die 20 derzeit beliebtesten Computerspiele durchgeführt. Dabei stellte man fest, dass ein Großteil ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man sollte Patches generell nur vom Hersteller und dessen Partner beziehen. Cheaten lohnt sich also auch im Wohle des PCs net :D
 
Naja, CHEATS werden ja vom Hersteller eingebaut :D hier ist wohl eher die Rede von Trainern, also Programmen, die die Speicherinformationen ändern.
 
@Hannibalector: nein,von den dateien in denen die cheats drinstehen, also das zip/rar mit der .txt datei, wo dann noch ein kleines gimmick beiliegt.
 
@Hannibalector: cheats sind eigentlich befehle die die entwickler nutzen, um zum einen das Spiel nicht von anfang bis zum ende testen zu müssen, bzw damit se das spiel überhaupt auf herz und nieren ausprobieren können, um so zb einen fehler im letzten level herausfinden zu können. am ende der entwicklung sollten diese wieder funktionunfähig sein.
 
Ich persönlich bin ja auch nicht der größte Freund von Anglizismen, aber "Hintertüren" hört sich schon etwa seltsam an...
 
@ec-hasslau.de: ich glaube dein gesichtsanker täuscht sich da! "hintertür" ist allemal deutscher als "nase"^^
 
@ec-hasslau.de: ? Wurde doch schon in Matrix 2 vor Jahren verwendet, dort hat's keinen gestört...
 
@(R)MacGyver: ich glaub du hast das falsch verstanden - ich meinte "Hintertür" für "Backdoor" zu verwenden klingt seltsam...
 
@ec-hasslau.de: Wieso klingt das seltsam? Versteh ich nicht... Hintertür ist doch gebräuchlich als Backdoor-Übersetzung. Jedenfalls hör ich das öfters mal.
 
@ He4db4nger: doch , Hannibalector hat völlig recht und du keine ahnung. man kann keine viren in eine txt oder zip stellen so das sie selbst starten. ausser in ein selbstextrahierendes verzeichnis. und in ne txt gehts nicht das würd nur gehen wenn man eine lücke in notepad finden würde.
 
Ob diese Meldung was mit der neuen Firewall zu tun hat die der Hersteller kürzlich vorgestellt hat :-)?
 
@Zebrahead: Ach die Meldung soll auch noch Informationsgehalt haben? Dafür ist zu viel FUD drin. :)
 
@Zebrahead: was hat den ne FW mit den downloads zu tun? :)
 
Was soll denn FUD schon wieder heissen? Noch so ne Abkürzung, die kein Mensch braucht? *wunder*
 
@Zebrahead: Sowas wie Furcht, Unwissen und Zweifel grob vom Englischen Fear, Uncertainty and Doubt übersetzt. Hersteller und Contenmafias sähen absichtlich halbwahrheiten und Lügen durch Kampagnen. Die besten Beispiele: Raubkopierer sind Verbrecher, Dieseautos sind sauber, Linux verletzt Softwarepatente oder die Terrorgefahr in Deutschland ist hoch.
Damit werden einerseits die Bürger aber auch wirtschafltiche Entscheidungsträger stark verunsichert und treffen die falschen bzw. für die Profiteure eben die richtigen Entscheidungen.
 
@mcsick: Der Download selber natürlich nichts. Aber das Schadprogramm muss ja die Infos wieder nach außen senden, und da komtm die Firewall ins Spiel. :)
 
Mit "Cheats & Patches" meinen die doch sicher "Du-weisst-schon-was"! Sollte eigentlich aber vielen klar sein, dass Cracks und andere "Hilfsprogramme" oft verseucht sind...
 
G DATA hat so viel Ahnung von der Thematik wie Günther Beckstein von PC-Spielen.
Der einzige Grund weshalb bei zahllosen Archiven der AntiViren-Schutz anschlägt ist die Tatsache, dass Trainer und Co. nunmal keine andere Funktionsweise haben wie ein üblicher Trojaner / Wurm, also direkt auf das innere eines Spieles / Systems zuzugreifen und Parameter zu verändern (z.B. der altbekannte God-Mode).
Die Thematik gab es bereits Jahre zuvor mit DLH98, das ist alles andere als neu.
 
Reden wir doch mal Tacheles: wem ist es noch nicht gewaltig auf den Senkel gegangen, das der Spielehersteller den ehrlichen Kunden immer zwingen will, die Spiele-CD während des Spielens einzulegen, auch wenn das Spiel alle Daten bereits beim installieren auf die Festplatte kopiert hatte? Und wem ist es, außer dem Umstand des raussuchens der Spiele-CD, nicht schon gewaltig auf den Senkel gegangen, das bei einem schnellen Laufwerk dies auch noch mit ordentlich Krach verbunden ist? Besonders Nachtaktive Zocker würden es zu schätzen wissen, wenn das Turbo Laufwerk nicht mehr plötzlich mitten in der Nacht anfängt, eine Hintergrundbeschallung wie ein Bohrhammer zu veranstalten. Also schaut man nach Möglichkeiten, diese elenden Belästigungen, diese Mängel am gekauften Produkt abzustellen. Tja und genau diese "Mittelchen" dafür sollen wohl verseucht sein. :-O
 
.. ein Großteil der im Web angebotenen Downloads (..) Da frage ich mich ob man das bei nur 1000 Dateien so pauschal sagen kann, das macht ja nur ein sehr kleiner Prozentsatz der tatsächlichen Bezugsquellen aus.
 
Und ein Router oder eine "Personal-Firewall" helfen also gegen heruntergeladene Malware? Aaaahja. Ich glaub, da hat jemand was in den falschen Hals bekommen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen