Bericht: Intel macht Nvidia & ATI ab 2008 Konkurrenz

Hardware Schon seit Monaten gibt es entsprechende Gerüchte, die sich nun auf der Computex Taipei 2007 zu bestätigen scheinen. Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet, haben bereits mehrere Hersteller von Zusatzgrafikkarten Anfragen von Intel erhalten, in denen das Unternehmen sie über seinen geplanten Wiedereinstieg in den Markt informiert. Intel war bis vor einigen Jahren auch als Hersteller von Grafikprozessoren für Zusatzkarten tätig. Inzwischen konzentriert man sich jedoch vor allem auf in Chipsätzen integierte Grafiklösungen. Nun will der Konzern jedoch wieder direkt gegen ATI und Nvidia in den Ring treten.

Derzeit sollen Intels Pläne zunächst noch recht vage ausfallen. Angeblich will das Unternehmen jedoch gegen Jahresende konkrete Angaben zu seinen Vorhaben machen und dann unter anderem Zeitpläne und Spezifikationen bereitstellen. Es steht jedoch bereits fest, dass Intel zunächst den Mainstream-Markt anpeilen will.

Die ersten Intel-Grafikkarten sollen preislich deshalb im Preissegment um 300 US-Dollar liegen - aktuelle High-End-Modelle gehen für bis zu 1000 US-Dollar über die Ladentheke. Um sich im hart umkämpften Grafikkarten Markt behaupten zu können, muss Intel die Funktionen seiner Produkte den Erzeugnissen von ATI und Nvidia anpassen, so die Quellen von DigiTimes.

Offenbar will Intel auch die Möglichkeit bieten, mehrere Grafikkarten im Verbund zu betreiben. Unbestätigen Berichten zufolge hat man deshalb von Nvidia eine Lizenz für die SLI-Technologie erworben. Nach Angaben der von DigiTimes zu dem Thema befragten Grafikkartenhersteller sollen die ersten Intel-basierten Produkte bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 auf den Markt kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden