Vista-Nachfolger 'Vienna' heißt nur noch Windows '7'

Windows 7 Nachdem die Entwicklung von Windows Vista im November 2006 abgeschlossen ist, können nun wieder mehr Ressourcen für die Arbeit an dessen Nachfolger, der bisher auf den Namen "Vienna" hörte, verwendet werden. Gleichzeitig bricht mit dem Weggang des bisherigen Windows-Chefs Jim Allchin eine neue Ära an. Allchin, der sich gestern mit einem amüsanten Blog-Eintrag endgültig verabschiedete, wird vom bisherigen Chef des Office-Bereichs Steven Sinofsky abgelöst, der für sein straffes Regiment bekannt ist, was die Entwicklung neuer Versionen des Büropakets angeht. Nun soll auch die Windows-Entwicklung von seinem Führungsstil profitieren, um wie von Steve Ballmer und Bill Gates angekündigt, häufiger neue Ausgaben des Betriebssystem fertigzustellen.

Mit Sinofsky ändert sich in Microsofts Windows-Abteilung einiges. Neben personellen Umstrukturierungen wurde auch der Code-Name des Vista-Nachfolgers "Vienna" geändert. Nun werden nicht mehr die bisher verwendeten Bezeichnungen verwendet, sondern nur noch eine einfache Nummer genutzt. Dies berichtet Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley unter Berufung auf interne Quellen beim Unternehmen.

Ihren Angaben zufolge trägt der Nachfolger von Windows Vista nun die Bezeichnung Windows "7", was an den Code-Namen der nächsten Office-Version erinnert, die einfach nur "14" genannt wird. Weitere Details nennt Foley nicht. Stattdessen wird weiter spekuliert, wie das nächste Windows aussehen wird. Bisher hieß es seitens Microsoft nur, dass man einen vollkommen neuen Ansatz aufnehmen will.

Beobachter gehen davon aus, dass Windows "7" modular aufgebaut sein wird, so dass die Kunden das System nach ihren eigenen Vorstellungen zusammenstellen können. Außerdem nimmt man an, dass auch der altbekannte Aufbau der Benutzeroberfläche ausgemustert wird. Stattdessen soll eine innovative neue Oberfläche entwickelt werden. Sollte Bill Gates Recht behalten, ist mit dem neuen Windows bereits in drei Jahren zu rechnen.

WinFuture Magazin: Windows Codename "7" - Was bisher bekannt ist
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 UhrANNT 48 LED 8W RGB LED Lichteffekt Super Scheint Bühnenbeleuchtung
ANNT 48 LED 8W RGB LED Lichteffekt Super Scheint Bühnenbeleuchtung
Original Amazon-Preis
12,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
10,39
Ersparnis zu Amazon 0% oder 2,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden