Microsoft arbeitet in Indien bereits an Windows "7"

Windows 7 Windows Vista ist erst seit Januar 2007 für Privatanwender erhältlich, doch in Redmond schmiedet man bereits Pläne für den Nachfolger Windows "7". Auch die Entwicklungszentren von Microsoft in aller Welt sind an der Planung beteiligt. Wie örtliche Medien jetzt berichten, hat man bei Microsofts indischer Niederlassung jetzt mit der Arbeit am Vista-Nachfolger begonnen. Ihren Angaben zufolge wird die neue Ausgabe von Windows vor allem Neuerungen in Sachen Netzwerk und Virtualisierung mitbringen.

Eine weitere Neuerung ist angeblich die Einführung von "verschiedenen Plug-Ins für die Erweiterung des neuen Betriebssystems". Worum es sich dabei handeln wird, ist nicht bekannt. Weiterhin wird Windows "7", so der neue Codename des auch schon als "Blackcomb" und "Vienna" bezeichneten Vista-Nachfolgers, wie schon früher bekannt wurde Virtualisierungsfunktionen mitbringen.

Diese gehen offenbar weiter als bisher gedacht. So will Microsoft dem Bericht zufolge die Möglichkeit schaffen, ältere Ausgaben von Windows mit dem neuen Betriebssystem zu nutzen. Dadurch will man eine umfassende Abwärtskompatibilität gewährleisten, heißt es.

Der Termin für die Markteinführung der nächsten Ausgabe von Windows wurde erneut mit 2009 bzw. 2010 angegeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden