AMD betrollt Intels Geburtstags-Gewinnspiel: Tausch für Threadripper

Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper Bildquelle: AMD
AMD hat einen durchaus gelungenen Troll-Angriff auf Intels Feierlichkeiten zum Jubiläum des 8086-Prozessors gestartet. In dessen Rahmen verlost der Marktführer aktuell tausende Prozessoren einer limitierten Geburtstags-Edition. Diese will AMD nun gegen seinen leistungsfähigeren Threadripper eintauschen. Insgesamt verlost Intel zum 40. Jubiläum 8086 Prozessoren des Typs Core i7-8086K, der mit sechs Kernen ausgestattet ist. Verschiedene Kontingente sind dabei für verschiedene Regionen vorgesehen. Klar ist dabei, dass es in den USA einige tausend Gewinner geben wird. Und einem Teil von diesen hat der Konkurrent AMD nun ein eigenes Angebot unterbreitet und fährt dabei zumindest von den Worten her einiges an Angriffslust auf.

40 Gewinner können sich demnach bei dem Unternehmen melden und ihren Gewinn gegen einen AMD Ryzen Threadripper 1950X eintauschen. Der mit 16 Kernen ausgestattete Chip dürfte ein gutes Stück mehr Leistung bringen als das Intel-Produkt. Dass ausgerechnet 40 Leute die Tauschmöglichkeit bekommen sollen, ist aus Sicht AMDs nicht nur eine Referenz auf den 40. Geburtstag des 8086, sondern auch eine Ansage, dass man selbst gedenke, in den kommenden 40 Jahren die Spitzenleistung bereitzustellen, die die Anwender in den vergangenen vier Jahrzehnten meist bei Intel abholten.


Geschenkte CPU, teures Mainboard

Allerdings sollten die Gewinner sich den Tausch durchaus gut überlegen. Denn man bekommt wirklich nur den Prozessor - man benötigt für den Einsatz des Threadrippers aber eben auch ein X399-Motherboard, das wesentlich teurer ist als das 300-Series-System, das für den Intel-Chip benötigt wird. Die Entscheidung könnte schon fallen, wenn manche Nutzer bedenken, was sie an Hardware schon zuhause haben.

Intels Marketing-Abteilung hat auch schon auf die Stör-Aktion des Konkurrenten reagiert. Allerdings heizt man die Tausch-Orgie keinesfalls weiter an, indem man beispielsweise einen Core i9-7980XE, der immerhin rund 1.900 Dollar kostet, als neuen Einsatz bringt. Stattdessen schrieb man AMD einfach auf Twitter an: "Wenn ihr auch einen Core i7-8086K haben wollt, hättet ihr auch einfach fragen können", hieß es. Und man bedankte sich für die Unterstützung bei der Verbreitung der Kunde über das 8086-Jubiläum. Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper Cpu, Amd, Ryzen, Threadripper AMD
Mehr zum Thema: AMD Ryzen
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden