LG, Samsung, Motorola und HTC: Wir bremsen alte Smartphones nicht

Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7 Bildquelle: Alexander Böhm
Apple hat dieser Tage zähneknirschend zugeben müssen, dass man absichtlich die Leistung von älteren iPhone-Modellen bremst, um auf eine verringerte Akkukapazität zu reagieren. Das ist technisch zwar nachvollziehbar und auch durchaus sinnvoll, Apple hat allerdings den Fehler gemacht, diesbezüglich nicht transparent zu agieren.
Apple-Konkurrenten haben sich nun reihenweise beeilt, über Medien auszurichten, dass es bei ihnen keine derartige Praxis gebe. Denn iPhone-Nutzer haben entdeckt, dass ihre Geräte mit der Zeit unter bestimmten Umständen langsamer werden und zunächst gab es dazu keine Erklärung oder ein Statement seitens des Herstellers.

Vorbeugende Maßnahme gegen Abstürze

So mancher vermutete, dass Apple seine Smartphones bewusst bremst, um Nutzer zum Kauf eines neuen Geräts zu bewegen. Mittlerweile hat der Hersteller aber mitgeteilt, dass man das zwar sehr wohl macht, aber aus technischen Gründen. Genauer gesagt drosselt man die Leistung während Spitzen, also unter hoher Last, um Abstürze zu verhindern. Das machte man ursprünglich beim iPhone 6, iPhone 6s und iPhone SE so, mit iOS 11.2 wurde das auch auf das iPhone 7 ausgedehnt.

Daraufhin hat sich sicherlich so mancher Besitzer eines Konkurrenzgeräts gefragt, ob auch "sein" Hersteller ähnliches macht. Und nach bisherigen Stand bzw. den Wortmeldungen dazu, kommt es im Android-Lager nicht zu ähnlichen Tricks. Gegenüber The Verge und Phone Arena haben sich mittlerweile LG, Samsung, Motorola und HTC geäußert, alle dementierten, dass man so etwas oder etwas Ähnliches praktiziert.

"Niemals!"

HTC sagte schlichtweg "So etwas machen wir nicht", Motorola ließ ausrichten, dass man "CPU-Performance nicht auf Basis älterer Batterien drosselt". LG meinte: "Haben wir nie gemacht, werden wir auch nicht machen! Uns ist wichtig, was die Kunden über uns denken." Samsung hatte das längste Statement zu bieten, doch auch hier lautete das Fazit: Die CPU-Leistung wird nicht angerührt.

Siehe auch: Ausgebremste iPhones - Apple bietet Akku-Tausch für 29 Dollar an Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7 Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7 Alexander Böhm
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr Bluetooth On Ear Kopfhörer Kabellos - Wireless Faltbar Kopfhörer Bluetooth 4.1 HiFi Stereo Headset eingebautes Mikrofon mit 3,5mm Audio-In f¡§1r iPhone, Samsung Android Smartphones & TabletsBluetooth On Ear Kopfhörer Kabellos - Wireless Faltbar Kopfhörer Bluetooth 4.1 HiFi Stereo Headset eingebautes Mikrofon mit 3,5mm Audio-In f¡§1r iPhone, Samsung Android Smartphones & Tablets
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,24
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,75

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden