Tiroler Feuerwehr filmt spektakulären Brand eines Tesla Model S

Akku, Batterie, tesla, Brand, Tesla Motors, Tesla Model S Bildquelle: Feuerwehr der Stadt Landeck/Facebook
Elektroautos gelten als Technologie der Zukunft, so manche Regierung hat bereits das Aus für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor beschlossen. Bekannt ist auf diesem Sektor vor allem der Elektroautopionier Tesla, doch das Unternehmen muss, wie alle anderen Autobauer auf diesem Gebiet, noch so manche Frage beantworten.
Das jedenfalls kann und muss man feststellen, wenn man die Bilder sieht, die die Feuerwehr der Tiroler Stadt Landeck vor einem Autobahntunnel aufgenommen hat (via Golem). Denn in dem gut zwei Minuten langen Video kann man ein Model S von Tesla sehen, der in eine Leitplanke gekracht ist und dessen Front lichterloh in Flammen steht. Dabei handelte es sich um einen Akkubrand ohne Verletzte, dennoch ist die Intensität des Feuers bemerkenswert.

Verantwortlich war dafür die Lithium-lonen-Batterie, die im Tesla Model S verbauten Einheiten habe je nach Modell zwischen 70 und 100 kWh. Der Brand war für die Feuerwehr nicht nur aufgrund der chemischen Reaktion schwierig, sondern auch, weil er etwas Neues war.



Löschen nach Tesla-Empfehlung

In den Kommentaren gibt die Feuerwehr Landeck interessante Einblicke in den Ablauf des Einsatzes: Demnach waren fünf Löschfahrzeuge und 35 Feuerwehrleute daran beteiligt. Da man bisher keine Erfahrung mit Elektrofahrzeugen in Brand habe, sei man "strikt nach dem Emergency Response Guide" von Tesla vorgegangen.

Dieser sieht zunächst das "Durchtrennen der Stromzufuhr von den Hochleistungsbatterien" vor. Die Feuerwehr Landeck weiter: "Durch die Trennung des Notfall-Kabelsatzes werden die Hochspannungseinheit ausgeschaltet sowie das SRS und die Airbags deaktiviert, hier geht es primär nicht um den Löscherfolg sondern die Sicherheit unserer eingesetzten Kräfte."

Gelöscht wurde, auch auf Empfehlung des Herstellers mit Wasser. Damit wird nicht nur der Brand selbst bekämpft, sondern auch "zur Verhinderung eines thermischen Runaways" der Akku abgekühlt. Akku, Batterie, tesla, Brand, Tesla Motors, Tesla Model S Akku, Batterie, tesla, Brand, Tesla Motors, Tesla Model S Feuerwehr der Stadt Landeck/Facebook
Mehr zum Thema: Stromversorgung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren111
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden