Dauerüberwachung: Google streicht Touch beim Home Mini komplett

Google, Google Assistant, Google Home, Assistant, Google Home MIni, Google Home Max Bildquelle: Google
Google hat den Google Home Mini erst vor wenigen Tagen vorgestellt und bereits begonnen, die geschrumpfte Version seines Smart-Speakers mit eingebautem Sprachassistenten zu verkaufen. Nachdem bekannt wurde, dass der Mini-Lautsprecher unter Umständen dauerhaft seine Umgebung "abhört", ergreift Google jetzt drastische Maßnahmen und reduziert die Funktionalität kurz nach dem Verkaufsstart deutlich.
Nachdem ausgerechnet bei dem Betreiber eines der größten Android-Portale auffiel, dass sein direkt von Google erhaltener Google Home Mini sich ständig selbst aktivierte und dadurch sämtliche Umgebungsgeräusche aufzeichnete und auf Google-Server hochlud, versuchte man zunächst mit einem Update gegenzusteuern. Dieses deaktivierte die Möglichkeit, den Google Assistant durch längeres Drücken einer Touch-Oberfläche auf dem Gerät zu aktivieren.


Hintergrund ist der Umstand, dass das eigentlich nur als sekundäre Möglichkeit zur Aktivierung des Sprachassistenten - neben Sprachkommandos - vorgesehene Touch-Panel sich bei einer "begrenzten Zahl" von Geräten durch einen Hardware-Bug selbst aktivieren kann. Eigentlich wollte Google durch das erst vor kurzem ausgelieferte Update zunächst Zeit gewinnen, um mit weiteren Software-Nachbesserungen für eine Behebung des Problems zu sorgen.

Siehe auch: Schwere Panne: Google Home Mini hat dauerhaft nach Hause telefoniert

Daraus wird nun aber offenbar nichts, denn wie Google inzwischen gegenüber AndroidPolice mitteilte, hat man sich zu einem drastischen Eingriff entschieden, um die Gefahr von unbeabsichtigten Aufzeichnungen aller Umgebungsgeräusche durch den neuen Google Home Mini zu reduzieren. Ab sofort wird das zentrale Touch-Panel auf der Oberseite des Mini-Lautsprechers dauerhaft und vollständig deaktiviert. Künftig kann der Sprachassistent also nur noch über das bekannte Sprachkommando "Hey Google" oder "OK Google" aktiviert werden.

Durch die Abschaltung der mittig verbauten Touch-Oberfläche wird nicht nur die Option zur Aktivierung des Assistenten durch längeres Drücken abgeschaltet. Zusätzlich fallen auch die anderen Funktionen des Touch-Panels weg, schließlich konnte es bisher auch zur Steuerung der Musik-Wiedergabe und zum Abstellen eines Weck- oder Erinnerungs-Tons verwendet werden. Die nahe den Rändern des Google Home Mini angebrachten Touch-Felder für die Regelung der Lautstärke bleiben von dem Eingriff unberührt und funktionieren daher auch weiterhin.

Google will durch sein drastisches Vorgehen offenbar verhindern, dass die günstigere Version seines "smarten Lautsprechers" wegen der Gefährdung der Privatsphäre der Nutzer in Verruf gerät. Weil das Misstrauen in die per Sprachkommando zu aktivierenden Assistenten teilweise ohnehin sehr groß ist, soll jeder mögliche Grund zur Sorge dadurch wohl vermieden werden. Google, Google Assistant, Google Home, Assistant, Google Home MIni, Google Home Max Google, Google Assistant, Google Home, Assistant, Google Home MIni, Google Home Max Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:50 Uhr ZOJI Z6 3G Smartphone Ohne VertragZOJI Z6 3G Smartphone Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
52,99
Ersparnis zu Amazon 34% oder 26,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden