Google Home Mini im Hands-on: Smart-Home-Assistent für 59 Euro

Google, Test, Hands-On, Hands on, Sprachassistent, Sprachsteuerung, Spracherkennung, Review, Spracheingabe, Google Home, Google Home MIni, Google Event, Kommando, Voice Command Google, Test, Hands-On, Hands on, Sprachassistent, Sprachsteuerung, Spracherkennung, Review, Spracheingabe, Google Home, Google Home MIni, Google Event, Kommando, Voice Command
Während Google-Chef Sundar Pichai in San Francisco die neuesten Produktvorstellungen einläutete, konnten wir zeitgleich in Berlin die neuen Geräte ausprobieren. Mit dem neuen Google Home Mini hatte er dann auch gleich seinen Spaß.

Soviel vorab: Google Home Mini kommt ab November für 59 Euro nach Deutschland (49 US-Dollar in den USA). Der kleine runde mit Stoff bezogene smarte Lautsprecher wird in drei Farbvarianten angeboten: Kreide (Weiß-Grau), Karbon (Schwarz-Grau) und Koralle (Rot-Orange). Google Home Mini ist handlich klein und kann so überall zum Einsatz kommen, auf dem Schreibtisch ebenso wie in der Küche oder auf dem Nachttisch. Google hat dabei viel am Design getan um den smarten Mini-Lautsprecher optisch aufzumöbeln.
Google Home Mini Google Home Mini Google Home Mini
Das kleine Modell des bekannten smarten Lautsprechers aus der Entwicklung in Mountain View hat dabei auch in den Spracherkennungsfunktionen deutlich zugelegt. Google verwendet unter anderem eine Technologie namens Voice Match, mit der einzelne Stimmenprofile genau erkannt werden können. Wichtig ist das, wenn mehrere Personen in einem Haushalt ein Google-Home-System nutzen wollen.

Touch-Bedienung

Google Home Mini verfügt über vier LED, die einem während der Benutzung direktes Feedback geben, zum Beispiel, sobald eine Spracherkennung läuft.

Zudem verfügt Google Home Mini über eine praktische stoffbezogene Touch Control-Fläche in der Mitte des Lautsprechers, für das einfache Pausieren oder Neustarten von Songs und für die Lautstärkeregelung, sowie über ein 360-Grad-Sound-System.

Google Home MiniGoogle Home MiniGoogle Home MiniGoogle Home MiniGoogle Home MiniGoogle Home Mini

Google Home Mini kann in den Deutschland ab dem 5. Oktober zum Preis von 59 Euro bestellt werden. Wann Google hierzulande mit der Auslieferung beginnt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Google Home Mini, Google Home Max Neue Assistenz für jeden Bedarf
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht aus wie ein Klon des Amazon Echo Dots. :-)

https://www.amazon.de/Amazon-Echo-Dot-Generation-Wei%C3%9F/dp/B01DFKC22A/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1507186078&sr=8-2&keywords=alexa+echo+dot+2
 
@HerbHollywood: Der Dot hat aber noch den Vorteil, das ich ihn über die Klinkenbuchse an meine Anlage anschließen kann.
 
@Foxyproxy: Das soll bei Google über den Chromecast Audio geschehen. So kann man in der Google Home-App einstellen, dass bei Medienanfragen die Musik über einen verbundenen Chromecast Audio abgespielt werden soll.

Macht dadurch die Lösung von Google zwar teurer, aber auch flexibler. Da ich eh schon einen Chromecast Audio besitze, ist die Entscheidung ebenfalls nicht mehr so schwer.
 
@Foxyproxy: Heist du mut den Scheiss dann in die nähe deiner Anlage stelle anstatt dort wo er hinsoll.
 
@HerbHollywood: Soll auch dessen Konkurrent sein / leider hat der hier keine Klinke
 
@wertzuiop123: dann wird nicht so gerne gekauft, bis eine 2. generation dann erscheint, wegen zu hohem feedback der fehlenden Klinkenbuchse..... Ist ja kein SMPhone, da kann man ja fehlenede Klinkenbuchsen verschmerzen
 
@awwwp1987: Wofür Klinke? Dafür gibt es CC-Audio
 
"Das kleine Modell des bekannten smarten Lautsprechers aus der Entwicklung in Mountain View hat dabei auch in den Spracherkennungsfunktionen deutlich zugelegt. Google verwendet unter anderem eine Technologie namens Voice Match, mit der einzelne Stimmenprofile genau erkannt werden können. "

Wird das nicht Softwaretechnisch gelöst und hat der Große dann auch?

DOch: The Google Assistant is getting a few new features across every device that can run it.
 
Auch ein tolles Feature, die Home Produkte sind nun Multiroom - fähig und können auch Streams direkt an Chromecast Komponenten übergeben bzw. sogar diese in einem Multiroom einbeziehen.
 
Ich find das Design irgendwie schöner als das des Amazon Echo Dot. Bin echt am überlegen ob ich mir so ein Gerät hole

@WinFuture: das muss ja mal gesagt werden. Wenn ihr in Eigenregie Videos macht gefällt mir das um einiges mehr wie von irgendwelchen Youtubern. Schicke Fingernägel übrigens :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen