Trine 4: The Nightmare Prince wurde mit erstem Trailer vorgestellt

Trailer, Adventure, Trine, Frozenbyte Games, Trine 4, Trine 4: The Nightmare Prince, The Nightmare Prince Trailer, Adventure, Trine, Frozenbyte Games, Trine 4, Trine 4: The Nightmare Prince, The Nightmare Prince
Dass sich Trine 4 in der Entwicklung befindet, ist bereits seit ein paar Monaten bekannt. Ausschnitte aus dem Spiel oder Details zur Story hatte es bislang aber noch keine gegeben. Das ändert sich nun, denn Frozenbyte Games zeigt einen ersten Trailer zu Trine 4: The Nightmare Prince und verrät, um was es überhaupt geht.
Trine 4: The Nightmare PrinceDie Trine-Serie ... Trine 4: The Nightmare Prince... geht im Herbst ... Trine 4: The Nightmare Prince... mit neuen Rästeln weiter
Trine 4 orientiert sich wieder am 2.5D-Gameplay der ersten beiden Teile und bietet einen Mix aus Action und physikbasierten Rästeln, die sich nur durch den richtigen Einsatz der Fähigkeiten der drei spielbaren Charaktere Amadeus (Zauberer), Zoya (Diebin) und Pontius (Ritter) lösen lassen. Aufgabe der drei Helden ist es dieses Mal, Prinz Selius zur Astralakademie zurückzubringen - was offenbar schwie­ri­ger zu sein scheint als es zunächst klingt.

Trine 4: The Nightmare Prince enthält als erster Teil der Reihe einen Koop-Modus für bis zu vier Spieler. Die Veröffentlichung soll im Herbst 2019 für den PC, die PlayStation 4, Xbox One und die Nintendo Switch erfolgen. Für den PC, die PS4 und Xbox One wird es außerdem eine Trine: Ultimate Collection mit allen vier Spielen der Reihe geben.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieso nicht für mobil. so krass aufwendig sind die spiele nun nicht.
 
hoffentlich wird das nicht wieder so ein Desaster wie bei Teil 3, wo das Spiel bestenfalls halb fertig auf den Markt geworfen wurde.
 
@Skidrow: Fertig war Teil 3 durchaus. Extrem kurz, ja. Aber was da war, war fertig.
 
@Kirill: ja gut stimmt. Aber die Entwickler haben kurz nach Erscheinen gesagt, es tut ihnen leid, so ein kurzes Spiel abgeliefert zu haben, sie hatten einfach zu wenig Zeit und hatten sich zwischendurch verplant.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen