The Legend of Zelda: Skyward Sword HD erscheint bald für die Switch

Nintendo, Rollenspiel, Nintendo Switch, Switch, Zelda, The Legend of Zelda, Skyward Sword HD, Zelda Skyward Sword, The Legend of Zelda: Skyward Sword, The Legend of Zelda: Skyward Sword HD Nintendo, Rollenspiel, Nintendo Switch, Switch, Zelda, The Legend of Zelda, Skyward Sword HD, Zelda Skyward Sword, The Legend of Zelda: Skyward Sword, The Legend of Zelda: Skyward Sword HD
Bei der ersten großen Nintendo Direct in diesem Jahr stellte der japanische Konzern eine ganze Reihe neuer Spiele vor, die in den kom­men­den Monaten für die Nintendo Switch erscheinen sollen. Darunter war auch eine große Überraschung für alle Zelda-Fans, denn bereits im Juli kehrt Skyward Sword in einer überarbeiteten Version zurück.
The Legend of Zelda: Skyward Sword HDIn Skyward Sword HD ... The Legend of Zelda: Skyward Sword HD... stürzt sich Link ... The Legend of Zelda: Skyward Sword HD... in sein frühestes Abenteuer

HD-Neuauflage mit verbesserter Steuerung

The Legend of Zelda: Skyward Sword war ursprünglich 2011 für die Nintendo Wii erschienen und machte dort stark von den speziellen Steuerungsmöglichkeiten der Konsole Gebrauch: Zum Spielen war neben dem Wii-Nunchuck auch eine Wii-Fernbedienung mit Motion Plus-Erweiterung erforderlich. Dadurch konnten Spieler dann den Nunchuck als Schild verwenden und mit der Fernbedienung das Schwert führen. Eine ähnliche Steuerung wird auch in der Neuauflage für die Switch möglich sein, allerdings verspricht Nintendo Dank der präziseren Joy-Cons und einer höheren Rechenleistung der Konsole ein deutlich flüssigeres und intuitiveres Gameplay.

Damit Skyward Sword HD auch auf der Switch Light oder im Handheld-Modus gespielt werden kann, ist alternativ der Wechsel zu einer vollständigen Tastensteuerung möglich. Hier schwin­gen Spieler dann Links Schwert mit dem rechten Stick. Wie dies genau funktioniert, zeigt Nintendo im Video, welches zudem auch anhand erster Spielszenen die optimierte Grafik zeigt.

Spezielle Joy-Cons für große Zelda-Fans

An der Geschichte des Spiels ändert sich natürlich nichts und so erzählt auch The Legend of Zelda: Skyward Sword HD die bislang älteste Geschichte in der Zeitlinie der Spielereihe. Vor­kennt­nisse sind also keine notwendig, wenn sich Spieler ab dem 16. Juli 2021 (erneut) als Link ins Abenteuer stürzen und die Entstehung des Master-Schwertes und weiterer wich­ti­ger Elemente des Zelda-Universums miterleben. An demselben Datum erscheint außerdem ein spezielles Joy-Con-Set, dessen Design dem Master-Schwert und Hylia-Schild nachempfunden wurde.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn es das alles zum Zelda-Jubiläum ist, wäre das ein Witz.
Aber anders kann ich mir nicht erklären, wieso Nintendo diesen Port separat ankündigt.
Werde als Zelda-Fan das Remake sicherlich spielen, aber irgendwie bleibt der fade Beigeschmack, dass Nintendo mich die ganze Zeit mit neu aufgewärmten abzocken will, hoffentlich nicht zum Vollpreis.
 
@FuzzyLogic: kostet 59.99, bitte kaufs nicht, das ist ein Spiel von 2011, mehr als 20 euro würd ich dafür nicht mehr bezahlen oO ist ja auch nicht wirklich ein remake, nur remaster. Links awakening ist ein Remake.
 
@michi1337: echt? Ja gut, dann kaufe ich es halt in 2031, wenn das 8K-Remake erscheint :D So ein krasser Fanboy bin ich dann auch wieder nicht.
 
@FuzzyLogic: hehe.. ja kostet leider wirklich so viel, man kanns im eshop schon vorbestellen
 
@FuzzyLogic: Die Diskussion um die Preise bei Nintendo verstehe ich manchmal nicht. Ja, die Spiele kosten Geld. Aber die sind extrem preisstabil. Mario Odyssey habe ich vor 3 Jahren gekauft und ich könnte es jetzt zum selben Preis wieder verkaufen.
 
@FatEric: Ändert nichts daran, dass es ziemlich unverschämt ist, ein 10 Jahre altes Spiel zum Vollpreis anzubieten.
 
@FuzzyLogic: Ich zahle dafür gerne den Vollpreis, weil ich das Spiel bisher nicht spielte und ein Zelda auch nach der Zeit immer noch phantastisch und jeden Cent wert ist. Jedes Jahr ein FIFA zum Vollpreis ohne wirkliche Neuerungen und Mehrwert, wo Leute jedes Jahr aufs neue noch unzählige Euros zusätzlich in das Spiel stecken was ich nach zwölf Monate wieder in die Tonne kicke, ist da schon sehr viel dreister finde ich. Hätte ich es damals schon gespielt würde ich aber wahrscheinlich einen Sale abwarten.
 
@FatEric: Hater halt.
 
@ThreeM: Blödsinn, ich habe seit dem Gameboy Pocket jede einzelne Nintendo-Konsole besessen. Ich darf ja wohl noch eine kundenfeindliche Preispolitik kritisieren ohne als Hater zu gelten.
 
@FuzzyLogic: Das alter eines Spieles hat mit dem Preis nun genau was zu tun? Richtig, nichts.
 
@ThreeM: du, wenn du bereit bist für ein Spiel dass bereits einmal erschienen ist und mit minimalem Aufwand portiert wurde den Vollpreis zu zahlen, dann mach das, mir ziemlich egal.
 
@FuzzyLogic: Ja bin ich. Ich hab es auf der Wii nicht gespielt, Für mich stellt sich das als neues Spiel dar, und ich freue ich darauf. Auch zum! Vollpreis
 
Freu mich und erfüllt zumindest eine meiner Erwartungen für dieses Jahr zum Zelda-Jubiläum.

Bleiben noch 2-3 Ankündigungen gegen Ende des Jahres ausstehend und ich bin happy.
(Twilight Princess HD, A Link to the Past Remake und ggf. Oracle of Seasons/Ages Remake & natürlich Neuigkeiten zu Breath of the Wild 2)
 
Die Grafik ist echt Schmutz. Aber hochauflössender Schmutz XD
 
Eins der wenigen Zelda-Teile, das ich nicht durchgespielt habe.
Wurde irgendwie nicht warm damit.... das Fliegen fand ich teils langatmig/anstregend, die Schwertsteuerung fühlt sich auch nciht so "echt" an, wie es wohl geplant war.

Und nun ein Aufguss zum Vollpreis?
Auch die Grafik ist nun... naja... halt ein HD aufgehübschtes Spiel.
 
lächelich...................ich kann diesen remake mist so langsam nicht mehr hören. aber wenn man nichts mehr selber machen kann, dann kommen ebend halt remakes.
 
@conker64: die arbeiten doch nebenbei an Neuen Spielen. Das dauert halt, und als Zwischenlücken sind halt die Remakes ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen