Borderlands 3 - Claptrap erklärt die Welt von Pandora

Trailer, Ego-Shooter, 2K Games, Borderlands, Borderlands 3, Claptrap Trailer, Ego-Shooter, 2K Games, Borderlands, Borderlands 3, Claptrap
2K Games und der Entwickler Gearbox Software haben eine neue Videoreihe zum Open-World-Shooter Borderlands 3 gestartet. In der ersten Episode geben der Roboter Claptrap und sein Kameramann Steve einen Einblick in die Flora und Fauna des Planeten Pandora.
Borderlands 3Die Tierwelt von Pandora … Borderlands 3… hat eine Reihe … Borderlands 3… gefährlicher Kreaturen zu bieten
Der geheimnisvolle Planet Pandora war bereits Handlungsschauplatz der ersten beiden Borderlands-Spiele und ist Heimat einiger recht aggressiver Kreaturen: Im Video sind etwa Rakks und Skags zu sehen - die allerdings dem schießwütigen Kameramann zum Opfer fallen. In den kommenden Wochen und Monaten sollen noch weitere Videos erscheinen, die den dritten Teil der Shooter-Reihe ein wenig genauer vorstellen.

Borderlands 3 startet am 13. September 2019 auf dem PC (Epic Games Store), der PlayStation 4 und der Xbox One.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich werd von EPIX nichts bestellen. Deren gebahren geht mir sowas von auf den Sack. Ich hab sogar meinen Account gelöscht. Dann verzichte ich lieber!
 
@LivingLegend: Wow, sehr interessant, Danke! *Ironie*
 
@DeutscherHerold: Dir scheints ja egal! Überhaupt ne Ahnung, worums geht?
 
@LivingLegend: es geht um "mimimi, ich kann meine Spiele nicht auf Steam haben".

Epic fördert Entwickler. Viele Spiele, die dort exklusiv sind, würden es überhaupt nicht bis zum Release schaffen oder wären wesentlich schlechter, denn Epic gibt denen genug Geld um es länger in Entwicklung zu haben. Natürlich ist Epic sehr aggressiv dabei, aber das muss man halt sein wenn man mit Steam konkurrieren will.

Das Rumgeheule weil man einen anderen Launcher starten muss, geht mehr auf die Nerven als die fehlenden Features im Epic Store.
 
@Wuusah: Genau dank denen kamen so indie spiele wie Metro Exodus das paar tage vor release noch auf Steam war oder Shenmue 3 das schon über 6 Millionen Dollar von den Backern auf Kickstarter bekommen hat. Ohne Epic wären die bestimmt niemals zustande gekommen....

Achja dieses "für die Entwickler" sollte "für die Publisher" heißen nur so am rande. Die Entwickler werden keinen Cent mehr sehen das sie einen festen schon vorab festgelegten lohn haben.

Aber hey, wir machen ja nur alle mimimi wegen Steam. Ignorieren von offensichtlichen Problemen scheint schon mittlerweile bei einigen ein Sport zu sein.
 
@LMG356: Erstens sind viele Entwickler ihre eigenen Publisher.
Zweitens heißt für die Publisher häufig auch für die Entwickler, denn das sind hier keine AAA Publisher mit Milliarden auf der hohen Kante. Wenn das Geld weg ist, dann wird released, egal in welchem Zustand das Spiel ist. Eine Geldspritze von Epic erlaubt es den Publishern die Entwickler für weitere Monate zu bezahlen, denn dieser feste Lohn ist leider nicht so fest. Es gibt unzählige Stories wo kleinere Studios monatelang ihre Entwickler nicht mehr bezahlen konnten.
 
@Wuusah: Komisch das diese kleinen Entwickler in der absoluten unterzahl sind und es bisher fast nur AAA Publisher und Spielentwickler waren. Liegt bestimmt nicht daran dass man den CEOs noch ihren Boni geben will sondern weil nachträglich die wirklichen Entwickler weiter bezahlt werden obwohl das Spiele schon fertig ist.....ja ne ist klar

Schön zu sehen wie viele Leute einem Sweeney blind hinterher rennen wenn er Consumer unfreundliche Taktiken wie exclusive Titel und einen objektiv minderwertigen store hinter möchtegern wohl taten versteckt.
 
@LMG356: welche AAA Publisher waren es denn? Hast du überhaupt eine Ahnung wer AAA ist? Metro ist kein AAA.
Borderlands hat gute Gründe Epic exklusiv zu gehen, da das Spiel in Unreal Engine 4 gemacht ist und man somit doppelt spart. Erstens will Epic weniger Anteil als Steam und zweitens nimmt Epic nicht die 5% Gebühr für ihre Engine, wenn das Spiel in ihrem Store verkauft wird.

Natürlich ist Epic sehr aggressiv in ihrem Vorgehen und bei Spielen wie Metro war das schon ziemlich eklig, dass sie auf Steam beworben haben und dann kurz vor Release zu Epic gingen. Aber bei vielen anderen Spielen ist Epic als Geldgeber ein Segen. Es gibt WESENTLICH mehr von Epic finanzierte Spiele, als du denkst.
 
@LivingLegend: worum gehts denn? was unterscheidet denn epic von den anderen stores, ausser das sie mit exklusivtiteln versuchen entscheidende benutzerzahlen zu generieren. uebern preis gehts ja nicht, da kann steam ganz leicht mitziehen...
 
@LivingLegend: Du kannst es dir auch einfach nächstes Jahr (ab April) bei anderen PC-Stores (vermutlich damit auch Steam) holen.
Zitat "At launch on September 13, Borderlands 3 will be available for PC exclusively through the Epic Games store. Borderlands 3 will be available on additional PC digital storefronts in April 2020." (Quelle https://www.businesswire.com/news/home/20190403005093/en/)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen