ViewSonic X10: Beamer mit voller 4K- und HDR-Bilderpracht

Video, Test, 4K, Kino, Timm Mohn, HDR, Beamer, Viewsonic Video, Test, 4K, Kino, Timm Mohn, HDR, Beamer, Viewsonic
Bei den Beamern gibt es neben den mobilen und kompakten Systemen natürlich auch die richtigen Heimkino-Maschinen. Eine davon hat ViewSonic im Angebot: Der X10 bietet mit 4K-Auflösung und HDR-Bildern das Maximum, was derzeit in größerem Stil an Inhalten zu bekommen ist. Unser Kollege Timm Mohn hat das Modell getestet.

Der Beamer kann eine Helligkeit von 2400 Lumen bieten und genügt damit, um auch Filme schauen zu können, wenn man nicht komplett im Dunkeln sitzen will. Integriert sind darüber hinaus nicht nur verschiedene Streaming-Apps, sondern auch eine Anbindung an Sprachassistenten von Amazon und Google.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe mir den Videobeitrag nur angesehen, da ich wissen wollte welches Leuchtmittel (LED/Laser etc.) beim Beamer verwendet wird. Das Intro eine 4K Leinwand angeschafft zu haben und das volle Potenzial zu testen war ein erster Hinweis auf erste ??? Das Einsetzen von Akkus die mitgeliefert waren für die Fernbedienung ???

Bitte schaut euch doch Beiträge vor der Veröffentlichung selbst auch an, bevor man sich entschuldigt ist ein Beitrag vom Kollegen xy.
 
@furrore: sorry das hab ich nicht verstanden, was ist das Problem? Ich bin der Video Autor.
 
@furrore: https://www.viewsonic.com/de/products/projectors/x10-4k.php

"4K-UHD LED Beamer mit HDR, Bluetooth/WLAN, 3D, Sprachsteuerung und Harman Kardon-Lautsprechern"
 
@furrore: Habs mir jetzt noch mal angeschaut und frage mich: schauen wir zwei verschiedene Filme? wo ist das Problem :)

PS: ich schaue die Videos oft, bevor sie hochwandern. Meist kann ich sie danach mitsprechen ;)
 
@Erbsenmatsch: Nein ich glaube, nicht dass wir 2 verschiedene Filme geschaut haben.
@GunnarJ bringt es zu meiner Aussage auf den Punkt:

"Dass er nicht versteht, inwieweit eine 4K Leinwand nicht ausgereizt werden kann. Hier fehlt vlt. ein kurzer Einwand, warum diese Leinwand für 4K ist (Besonderheit, etc). Dazu wahrscheinlich noch, dass hier von "Akkus" gesprochen wird, es sich jedoch aber um die handelsüblichen Batterien aus dem Discounter handeln."

Diese Aussagen passieren in den ersten 40 Sekunden des über 12 Minuten langen Videos. Ich habe mir den Beitrag auch nochmals angesehen. Generell möchte ich ja den Autor unterstützten aber einfach auch auf Fehler hinweisen. Weiter ging es für mich mit Aussagen wie:

"2400 LED bzw. ANSI Lumen"
"Android Sicherheitspatch März 2017"
"Beleuchtete Tasten der Fernbedienung"

Meine Meinung:
- Ich kenne keine Leinwand die nicht auch ein 8K Beamer Bild darstellen würde
- Batterien & Akkus sind 2 Paar Schuhe und gerade Akkus werden selten verwendet in Fernbedienungen - ausser die Beleuchtung der Tasten benötigt viel Strom
- Vermute, nicht dass der Projektor 2400 LED hat, sondern die Bildhelligkeit 2400 Ansi beträgt
- Keine Kritik für den alten Sicherheitspatch für ein Gerät das 2020 verkauft wird
- Mir ist selten ein Markenprojektor begegnet, bei dem die Tasten der Fernbedienung keine Beleuchtung hatte (sehe die Besonderheit nicht)

Fazit und nicht böse gemeint, sondern als konstruktive Kritik, mir mangelte es an Fachkompetenz. Dies nun im Detail für das ganze Video und nicht nur für die ersten 40 Sekunden.
 
@furrore: Ich nehme das Feedback auf jeden Fall mit.

ich werde meine Scripts ordentlicher schreiben. Alles, was du aufgezählt hast, sind vermeidbare Flüchtigkeitsfehler, die ich zukünftig versuche zu vermeiden.

PS: Nur das mit den beleuchtenden Tasten - ist wirklich meine erste Fernbedienung damit, fand ich super, hat mir gefallen - hab ich erwähn.

ich habe es auch als Konstruktive Kritik aufgefasst - jetzt. Den ersten Post fand ich etwas verwirrend.

Eine Sache aber noch: Die Helligkeit sind 2400 Ansi - sondern 1000 Ansi lumen. die 2400 sind LED Lumen. Die Unterscheidung ist ja, fachkompetenzmäßig, wichtig =)
 
@Erbsenmatsch: Alles klar nur beim Begriff von LED-Lumen scheint es sich um eine Marketingsaussage von ViewSonic zu handeln. Zitat Viewsonic: "Die LED-Lumen-Angaben wurden anhand der visuellen Wahrnehmung von ViewSonic-Projektionsexperten berechnet. LED-Lumen sind eine Metrik, bei der die Zahlen der LED-Projektion mit der einer lampenbasierten Projektion verglichen werden: https://www.viewsonic.com/de/products/projectors/lumens/ "

Nur schon so eine Angabe wäre ein Vergleichstest wert zu anderen LED Beamern. Genau bei solchem Marketings Aussagen wäre ich als Autor daher sehr vorsichtig sie einfach in einem Beitrag zu übernehmen. IMHO
 
@furrore: Bei den Led projektoren ist der LED-Lumen /Ansi Lumen Begriff - meiner bisherigen Erfahrung nach - sehr verbreitet. Deswegen habe ich extra drauf wert gelegt, den Ansi Lumen wert zu nennen - der eben bei 1.000 lt. Datenblatt liegt.
 
@Erbsenmatsch: Mir sind LED-Lumen ausser bei ViewSonic noch nie begegnet. Die Angaben bei LG LED Beamern halten sich an ANSI Lumen. "Die LED-Lumen-Angaben wurden anhand der visuellen Wahrnehmung von ViewSonic-Projektionsexperten berechnet." ist ja in etwa so wie VW seine Dieselwerte von VW-Abgasexperten berechnet hat ;-) deshalb Marketings bla bla und lieber von den 1'000ANSI im Video sprechen, als von 2400 LED-Lumen.
(Sorry habe gerade nochmals reingehört es war ja von bzw. 1'000 ANSI die rede)

Übrigens der Marketing Trick von ViewSonic hat gewirkt der Beamer ist in einigen Shops gelistet mit ANSI: 2400 Lumen
 
@furrore: Bei dem VW Satz musste ich schmunzeln =)

Danke für dein Feedback!
 
Hallo Erbsenmatsch,

ich glaube @furrore meint damit, dass er nicht versteht in wie weit eine 4K Leinwand nicht ausgereizt werden kann. Hier fehlt vllt. ein kurzer Einwand, warum diese Leinwand für 4K ist (Besonderheit, etc). Dazu wahrscheinlich noch, dass hier von "Akkus" gesprochen wird, es sich jedoch aber um die handelsüblichen Batterien aus dem Discounter handeln.
 
@GunnarJ: die 4k Leinwand wurde von den HD- und Sub-HD Projektoren nicht ausgereizt. Deswegen der 4k Beamer. Mir ist tatsächlich aber aufgefallen, dass ich dann kein 4k Bild mehr im Video an die Leinwand werfe. DAS ist tatsächlich ein doofer Schnitzler. Point taken. (ich wollte außerdem nicht zu sehr über ein anderes Produkt, also die Leinwand, reden, wenns um den Beamer geht)

Und auch den zweiten Punkt gebe ich zu Akkus, Batterien werfe ich durcheinander. aber daran aufhängen, bei 10+ Minuten ....
 
@Erbsenmatsch:

Das ein Bericht über einen 4K Beamer dann nicht mehr mit 4K Inhalten glänzt....eh ja. Hättest nichts gesagt, hätte ich es auch nicht wirklich bemerkt.

Ob man sich daran jetzt aufhängen mag oder nicht bzgl. den Akkus/Batterien, ist fürs erste glaube ich egal. Fakt ist, dass ihr hier ein Fach-Portal darstellt und da sollte sowas nicht vorkommen denke ich.

Was ich leider zu meinem Kommentar ergänzen muss:
- Ich meine für mich zu sehen, was mit der "Frame Interpolation Technology" gemeint ist, würde es aber begrüßen, wenn man es evtl. kurz erklärt. Es wird genug Interessenten geben, die sich durch diesen Begriff nichts vorstellen können.

- Die beleuchteten Fernbedienungen gibt es tatsächlich auch bei anderen Herstellern. Epson z.B. gehört zu solchen. Meine Fernbedienung für den EH-TW6600 hat diese Funktion und beleuchtet nicht nur das Symbol.

- Das die Leinwand direkt neben Tee, Kakao und ähnlichem steht, finde ich etwas unpassend. Hier hätte man entweder für den Bericht die Regale kurz leerräumen können oder zumindest abdecken. Wirkt einfach komisch, auch wenn es sich um Hobby Kinofans handeln wird die diesen Bericht schauen, bei denen es ähnlich daheim aussieht.
 
@GunnarJ: hey, danke für dein Feedback (auch, dass es sachlich und ruhig ist!)

1. Das ist korrekt, da hätte ich mehr drauf eingehen können. Ich werde das zukünftig beachten :)

2. Das niemand die hat, wollte ich damit auch nicht sagen. Mein (großre) BenQ, Epson haben sie aber auch nicht. War jetzt die erste mit Beleuchtung von ich glaube roundabout 10 Projektoren in meinem Leben und ich fand sie super :)

3. Ja, die Leinwand ist quasi an meine Küche angelehnt. ich hab zwar für Ordnung im Bild gesorgt, aber den tee etc. - bzw. den Alltag eben - fand ich eigentlich gut. ich sehe auf yt. dauernd hoch polierte Räume und etwas Realismus mitzubringen fand ich in Ordnung. Ich behalte es dennoch im Kopf.

wie gesagt, danke für dein Feedback. Das meine ich ganz ehrlich. Ich werde mir sicher einige Punkte in zukünftiges Footage mit nehmen :)

PS: kleine Anmerkung noch: 4k Footage gibt es, nur Richtung Wand, nicht Richtung Leinwand. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen