Gehäuse mit RGB-Unterbodenlicht: Razer macht jetzt auch PC-Cases

Razer vermarktet sich von jeher als Marke für Gamer. Jetzt will das Unternehmen seiner Zielgruppe noch ein Produkt mehr anbieten können: PC-Gehäuse. Unter der Marke Razer Tomahawk steigt man jetzt mit ATX- und Mini-ITX-Format in den Markt ein - und natürlich mit viel RGB.

Wer Razer mag, kann sich jetzt das passende Gehäuse kaufen

Razer hatte in der Vergangenheit bei Technik-Messen immer wieder auch PC-Gehäuse gezeigt - so beispielsweise das Konzept Tomahawk Elite auf der CES 2019 - diese aber bisher nie zur Marktreife gebracht. Jetzt ist es aber soweit mit dem Einstieg in den umkämpften Markt. Wer in Zukunft seine PC-Hardware in einem Gehäuse von Razer unterbringen will, bekommt zum Start zum einen das Tomahawk A1 (ATX) für 230 Euro und zum anderen das Tomahawk M1 (Mini-ITX) für 200 Euro geboten. Dabei teilen sich die beiden ersten Angebotes des Herstellers viele Merkmale.

Beide Gehäuse bringen auf beiden Seiten große Schwingtüren aus gehärtetem Glas mit, die sich über ein Klappscharnier auf der Hinterseite öffnen. Das Tomahawk A1 weicht nicht vom regulären Aufbau ab und bietet Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 384 mm Platz. Speicher und das Netzteil können hinter einer Abdeckung im unteren Teil verstaut werden, auf der Rückseite finden sich zusätzliche Abdeckungen, um das Kabelgewirr zu verbergen. Ein offenes Mesh-Design mit einfach abnehmbaren Filter-Einschüben soll für guten Luftstrom sorgen.

Das Tomahawk M1 bietet einen ähnlichen Aufbau in kompakterer Form, hier darf die Grafikkarte 320 mm nicht überschreiten. Beide Modelle bieten auf der Oberseite an der Front eine Reihe von Anschlüssen: 2x USB3.2 Gen1 Type-A Ports, 1x USB3.2 Gen2 Type-C Port, Mikrofon-Port, Mikrofon/Kopfhörer Combo-Port.

Razer Tomahawk PC-GehäuseRazer Tomahawk PC-GehäuseRazer Tomahawk PC-GehäuseRazer Tomahawk PC-GehäuseRazer Tomahawk PC-GehäuseRazer Tomahawk PC-Gehäuse

Die Unterbodenbeleuchtung für echte Gamer

Was darf dann noch nicht fehlen? Kein Produkt für Gamer wäre natürlich ohne die RGB-Beleuchtung komplett. Razer setzt hier auf eine Unterbodenbeleuchtung, die dank Razer Chroma-Support auch dynamisch angesteuert werden kann - bisher werden 150 Spiele unterstützt. Ansonsten sind die üblichen Features mit einer Reihe von Effekten und 16,8 Millionen Farben zu erwarten.

Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In Zeiten von Klimawandel nicht wirklich bewundernswert.
 
@BartHD: Was genau hat der Klimawandel jetzt hiermit zu tun?

Ich finds ein schickes Gehäuse, aber zu dem Preis... Nein Danke.
 
@Contor: Sicher meint er, dass es nicht klimaneutral ist, überhaupt Gehäuse zu produzieren. Stimmt ja auch, also ich werde meine PCs in Zukunft immer nur noch einfach auf dem Mahagonitisch zusammenstecken. ^^
 
@DON666: Mit Elfenbein Spacern. Bio Natürlich ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen