Evo: Intel schafft arbeitstaugliche und vergleichbare Notebooks

Wer ein neues Windows-Notebook für das Homeoffice sucht, steht oft genug vor einer schwierigen Entscheidung. Denn es gibt ja nicht nur eine nahezu endlose Vielfalt an Konfigurationen. Die Frage ist stets auch, wie gut diese aufeinander abgestimmt sind und ob man den Angaben im Datenblatt - insbesondere zur Akkulaufzeit - auch wirklich trauen kann. Um mehr Vertrauen zu schaffen, hat Intel seine Evo-Plattform geschaffen, die Arbeitsgeräte definieren soll, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Das betrifft nicht einfach nur bestimmte technische Leistungsanforderungen. Um das Logo tragen zu dürfen, müssen die Rechner auch schnell wieder aus dem Ruhezustand erwachen. Und bei der Akkulaufzeit wird nicht unter idealen Laborbedingungen, sondern mit praxisrelevanten Aufgaben gemessen. Die Kollegen von ValueTech TV geben euch hier einen umfassenden Einblick, wie solch ein System dann aussehen kann.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
Jetzt einen Kommentar schreiben