Cooler Master NR400: Micro-ATX Gehäuse mit Mesh-Front getestet

Test, Zenchillis Hardware Reviews, Cooler Master, Cooler Master NR400, Zenchillli, Micro-ATX, NR400 Test, Zenchillis Hardware Reviews, Cooler Master, Cooler Master NR400, Zenchillli, Micro-ATX, NR400
Das Cooler Master NR400 ist ein neues PC-Gehäuse mit Micro-ATX-Formfaktor und einer optisch auffälligen Mesh-Front. Diese soll nicht nur für eine gute Lüftung sorgen, sondern sie dient gleichzeitig auch als Staubfilter. Je nach Vorliebe gibt es das Gehäuse mit und ohne 5,25"-Schacht an der Vorderseite, in dem sich etwa ein DVD-Laufwerk verbauen lässt. Unser Kollege von Zenchillis Hardware Reviews hat das Cooler Master NR400 getestet, außerdem erläutert er die ideale Positionierung der Lüfter, um eine optimale Kühlung von CPU und GPU zu erreichen.

Zenchillis Hardware Reviews bei YouTube: Mehr von Zenchillis Hardware Reviews
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also vielleicht bin ich ja zu alt oder zu blöd, aber ich verstehe die Gehäuse der letzten Jahre immer weniger. Platz für 10 Lüfter, aber kaum noch Platz für ein Laufwerk? In manche Modelle bekommt man nichtmal einen 3,5" Card-Reader rein. Und dann kosten die Teile so viel, wie vor 20 Jahren ein Komplettrechner. Ich würde für das Teil keine 50€ zahlen, wie für die meisten neueren Cases. Mesh? Wozu? Geräuschdämmung? Elektromagnetische Abschirmung? Alles unmodern oder überflüssig? Oder brauchen sich die Hersteller keine Mühe mehr zu geben, da die YT Unboxing Influenzer jeden Müll als Mega-cooles must-have Gadget in die Köpfe ihrer Opfer lancieren? Hey, wer braucht schon 3,5" und 5,25" Schächte für Laufwerke, wenn er ein Plexiglasfenster und ein Graka-Riserboard für sein Mainboard hat.
 
Die User die sich so ein Gehäuse kaufen, würden mit ein Mini PC auch auskommen. Achja, angeben wollen die ja auch noch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen