The High Republic: Heute startet Star Wars in eine völlig neue Ära

Trailer, Serie, Star Wars, Disney, Teaser, Bücher, Lucasfilm, Comics, Star Wars: The High Republic Trailer, Serie, Star Wars, Disney, Teaser, Bücher, Lucasfilm, Comics, Star Wars: The High Republic
Heute startet für Star Wars eine neue Ära, nämlich jene von The High Republic: Dabei handelt es sich um eine Sammlung an Geschichten aus einem komplett neuen Zeitalter, diese neuen Abenteuer und Konflikte werden in Büchern, Comics und Magazinen erzählt. Einen Einblick in die "neue" Welt gibt es nun auch per Trailer.

Auch wenn es manche gibt, die Lucasfilm und vor allem Disney vorwerfen, die Star Wars-Kuh bis zum letzten Tropfen zu melken - für Fans des Science-Fiction-Universums sind es derzeit aufregende Zeiten. Denn im Dezember 2020 hat der Medienkonzern einen Vielzahl an neuen Serien angekündigt, diese sind teilweise eine direkte Reaktion auf den Erfolg von The Mandalorian. Heute startet nun eine weitere Säule der Star Wars-Zukunft, nämlich The High Republic.

Star Wars-Kennern dürfte The High Republic bereits seit knapp einem Jahr ein Begriff sein, denn das "Projekt Luminous" wurde bereits Ende Februar 2020 offiziell angekündigt und vorgestellt. Ursprünglich sollten die Erzählungen aus dieser Ära bereits im Vorjahr starten, das wurde aber teilweise wegen der Pandemie auf Anfang 2021 verschoben.

Light of the Jedi

Und heute ist es tatsächlich soweit, denn mit dem Roman The High Republic: Light of the Jedi startet Star Wars in das neue Zeitalter. "Neu" bezieht sich freilich nur auf unsere Realität, denn die Ära der "hohen Republik" spielt etwa 200 Jahre vor The Phantom Manace, also Episode 1 der Star Wars-Filme.

Wie erwähnt ist The High Republic vor allem eine Ära, die über Erwachsenen- und Jugend-Romane sowie Graphic Novels erzählt wird. Im Trailer bekommt man aber einen guten Eindruck davon, wie es in dieser Zeit ausgesehen hat, auch wenn das Video im Wesentlichen nur mit Standbildern arbeitet. Weitere Informationen finden Fans auf der offiziellen Star Wars-Seite.

Eine Serie ist bereits in Planung

Eine Auswirkung auf das Film- und Serien-Universum von Star Wars hat The High Republic nicht, vorerst jedenfalls. Denn bei den jüngst angekündigten Star Wars-Serien spielt diese Ära nur eine Nebenrolle. Aber eben eine Rolle, denn mit The Acolyte wurde auch eine Serie aus dieser Ära angekündigt. Bekannt ist dazu bisher aber nur wenig. Die Produktion von Russian Doll-Schöpferin Leslye Headland wird eine Protagonistin haben und wird als "Mystery-Thriller, der die Zuschauer in eine Galaxie voller schattenhafter Geheimnisse und aufkommender Mächte der dunklen Seite in den letzten Tagen der Hohen Republik entführt" beschrieben.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt als wurde in der galaktischen Republik Cannabis legalisiert
 
@FuzzyLogic: Beim lesen der Überschrift musste ich auch an eine Star Wars Parodie à la
"Lord of the Weed - Sinnlos in Mittelerde" denken.
 
Mit Episode 3 war das Ding für mich rum. Auch wenn Episode 8 und 9 als Film OK waren, das war irgendwie nicht mehr Star Wars.
 
@chillah: Das höre ich so zum ersten Mal. Episode III war sicherlich nicht perfekt, aber von den Prequels der mit Abstand beste Film. Episode 8 und 9 würde ich auch außerhalb von Star Wars als mit die schlechtesten Filme bezeichnen, die ich je gesehen haben. Insgesamt hat die neue Triologie dem Star Wars Universum irreparablen Schaden zugefügt. Man müsste Disney wegen Schändung von Kulturgut zur Verantwortung ziehen.
 
@FuzzyLogic: Da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, sorry. Episode 3 war wirklich gut mMn. Episode 8 und 9 fand ich noch OK, Geschmackssache, hat mich nach dem Schock von Episode 7 doch noch unterhalten, aber Star Wars war das nicht. Jedoch stimme ich dir bei Letzteren vorbehaltlos zu.
 
@chillah: Ich fands doof, dass man sich nicht an die Buchvorlage mit 7-9 gehalten hat. Statdessen Reboot quasi.... So kann mich Star Wars am aller wertesten. 1-6 und Ende Gelände. Von den Serien war Rebells ganz schön gut, aber hat dann auch nachgelassen. Erst Mandalorian Staffel 1+2 hat wieder Gas gegeben. Aber das jetzt? Echt? Bücher? Comics. Sind wir nicht schon weiter, also Filme und Serien. So was guck ich mir net (mehr) an! Können die also behalten.
 
Ich hoffe dann mal auf eine nicht schon wieder durchgelutschte Story, mehr Charaktertiefgang / langsamere Charakterentwicklung und vielleicht eine etwas dreckigere Welt (bzw der Kontrast zwischen Reich und Arm).
Rouge One war für mich der einzige Film (mit seinem etwas mehr an Erwachsene gerichteten Setting) welcher mich wirklich überzeugt hat. Solo hätte man auch als Film ohne Star Wars vermarkten können (nicht direkt schlecht, aber fühlt sich wie x-beliebiger Sci-Fi an) und nach EP 7 und 8, habe ich mir 9 garnicht mehr angetan.
Schade eigentlich, habe sonst immer alles von SW verschlungen.
 
@darkalucard: Zur Zeit der hohen Republik gab es eben keine dreckige Welt. Zumindest nicht wenn wir von den Kernwelten der Republik reden. Der Rest mag nicht so glanzvoll sein, gehört dann aber auch eben nicht dazu. Also ich denke in dem Punkt wirst Du da nichts finden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen