Finaler Flash-Todesstoß: Google entfernt Flash-Inhalte aus dem Index

Adobes Flash hat es schon seit langem alles andere als einfach, die Mul­ti­me­dia-Programmierplattform stirbt bereits seit Jahren einen qual­vol­len Tod. In Browsern wird Flash allenfalls noch geduldet und Google fügt der Platt­form nun einen ... mehr... Flash, DC Comics, Comic Bildquelle: DC Comics Flash, DC Comics, Comic Flash, DC Comics, Comic DC Comics

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn wir schon mal dabei sind, kann Google nicht auch direkt die Seite von AxelSpringer und Bertelsmann aus dem Index löschen?
 
@happy_dogshit: das wäre mal eine sehr gute Sache. Bin dafür!
 
Gibt es eigentlich noch Inhaltstypen, die ohne Flash gar nicht oder sehr aufwändig realisierbar sind?
 
@winman3000: dann kann man immernoch ein programm dafür machen.
flash ist halt ziemlich unsicher
 
@My1: Eine Exe-Datei runterzuladen ist noch weitaus unsicherer. Flash ist unsicher, aber in dem Sinne dass es eine löchrige Sandbox für untrusted Code ist, genauso wie übrigens Java. Aber ein Programm runterzuladen, das ganz ohne Sandbox läuft ist noch gefährlicher. Umgekehrt sind Flash und Java genauso sicher wie heruntergeladene Programme, wenn man dem Ursprung vertrauen kann.
 
Rein technisch und in puncto Verwendungs- und Gestaltungsmöglichkeiten soll Flash ansich ja klasse sein, ist immer wieder mal zu lesen. Es soll auch Inhalte geben, die mit HTML5 noch immer nicht so gut realisierbar sind wie mit Flash. Ich kann's nicht beurteilen, aber so oder so ähnlich liest man das ab und zu.

Nützt aber leider nix, die Sicherheitslücken sind das Problem und werden es wohl auch bleiben. Damit ist der endgültige Untergang von Flash wohl sicher.

ich persönlich bin Flash auf irgendwelchen Internetseiten schon lange nicht mehr begegnet, und ich denke, das wird auch bei den meisten anderen Internetnutzern so sein. Und damit ist der Verlust vermutlich verschmerzbar ;-)
 
Das Flashbild des Superhelden auf dem Bauch liegend wird mir dabei am meisten fehlen ;-)
 
Wie skuril seid ihr denn?
Wenn ich das hier im Artikel eingebette Video über den Untergang von Flash abspielen möchte, muss ich allen Ernstes FLASH aktivieren?!?
 
@Thrawn212: du must fuer mp4 videos flash installieren? interessante browserwahl die du da hast.
 
@laforma: hm er hat aber recht, das Video ist tatsächlich ein Flash-Video.
Habe den aktuellen Player ja auch noch im FIrefox installiert und bei einem Rechtsklick auf das Video sehe ich es bzw.: "Info über Adobe Flash Player 32......"
 
@legalxpuser: kommt bei mir nicht, da ich keinen flash player installiert habe - es kommt einfach ein klassisches mp4 control. es kommt auch keine aufforderung flash zu installieren, die kernaussage ist also nicht nachvollziehbar.
 
@laforma: hm bei firefox unter windows?
 
@Thrawn212: Also ich kann es gucken. Und ich habe Flash schon seit über 2 Jahren komplett entfernt. Vielleicht hast Du das Plug-In noch installiert und nur deaktiviert?
 
@Thrawn212: ich mag ja Skurilitäten, aber Flashcontrol gibt an, dass auf dieser Seite 0 Flashobjekte sind (?)
 
Und ausgerechnet IHR und das ist das witzige setzt immernoch auf FLASH...
 
@deeoneo: wo?
 
Wurde Zeit....
 
Das Ende von Flash ist, an sich, richtig. Es ist eine proprietäre Technologie mit einem Security record wie man ihn eben von Adobe kennt: unterirdisch.

Nichtsdestotrotz ist die Art und Weise, wie es hier beschrieben und zum Teil kommentiert wird, so als würde man Google für einen Akt als Benevolent Dictator des Internets loben. Und genauso tritt Google auch auf.

Es ist gut, dass Flash verschwindet. Es ist gut, dass CAs verschwinden, die ihren Private Key schlecht geschützt haben. Es ist gut, dass alle Websites nach und nach zu HTTPS wechseln.

Es ist aber nicht gut, dass Googles Index darüber entscheidet, welche Technologien man in einer Seite nutzem kann. Es ist nicht gut, dass die Inklusion in Chrome über das Schicksal einer CA entscheidet. Es ist nicht gut, dass das Icon in der Chrome Adressbar darüber entscheidet, welche Protokolle man anbieten muss.

Die Relevanz, die dieser Auslistung im Suchindex beigemessen wird, zeigt was für ein problematisches Monopol Google hat.
 
@dpazra: naja aber bei vielen Sachen zieht firefox ja direkt mit.

aber natürlich ist bei manchen sachen google der erste der das macht gerade da die von symantec direkt betroffen waren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen