Netflix über Apple-Pläne: 'Keine Idee, was sie machen, ist uns aber egal'

Der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino will seine Aktivitäten in Bezug auf Eigenproduktion stark ausbauen. Apple will auch einiges Geld in eigene Streaming-Inhalte stecken. Die Konkurrenz beobachtet die Angelegenheit natürlich, Sorgen macht ... mehr... Streaming, Netflix, Netflix Deutschland Bildquelle: Netflix Streaming, Netflix, Netflix Deutschland Streaming, Netflix, Netflix Deutschland Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, nach dem, was man neulich bezüglich der "Härte" der Inhalte aus Richtung Tim Koch gehört hat, wird das dann ja wohl sowas wie ein "Netflix (auch) für Jehovis und ähnlich Verklemmte". Da hätte ich als Original-Netflix jetzt auch nicht wirklich Angst vor.
 
@DON666: Das gleiche dachte ich mir auch. Wenn selbst Disney mit seinem Dienst "härtere" Sachen zeigt, dann ist Apple keine Konkurrenz.
 
@bigspid: Bei Apple wird nicht mal die Lindenstraße laufen dürfen, wer braucht einen solchen Dienst?
 
@BartHD: Die ÖR braucht auch niemand. Trotzem wollen die unser Geld.
 
@Hans Meiser: Warum immer von sich auf den Rest der Menschheit schließen?
 
Vorallem wird sich der Apple Dienst stark auf das eigene Ökosystem konzentrieren. Ich bin echt mal gespannt, ob sich das für Apple wirklich auszahlt. Es gibt Netflix und Amazon, die den Markt aktuell unter sich aufteilen. Disney dürfte hier noch eine wirklich ernste Konkurrenz darstellen, da man diverse Produkte hat, die auch ein anderes Publikum ansprechen. Da ist für Apple kaum mehr Platz.
 
@FatEric: wenn Apple nur auf das eigene Ökosystem setzten sollte, werden sie gegen Netflix keine Chance haben.
 
@fazeless:
Die Frage ist halt: will Apple überhaupt eine Chance gegen Netflix haben, zumindest was den Marktanteil betrifft.
Da haben sie ja auch gegen MS im Desktop und Android im mobilen Bereich keine Chance, machen aber Dank ihrer Preispolitik die meiste Kohle.
Auf sowas Ähnliches wird es wohl auch in diesem Bereich hinauslaufen (wenn die eigene Käuferschaft dabei mitspielt).
 
@fazeless: Ich sehe das halt ähnlich wie bei Apple Music vs. Spotify. Ich kann Apple Music schon auch auf einem Android Gerät nutzen. Aber ab dann wirds schwieriger. Spotify ist da deutlich offener und läuft praktisch überall. Optimal läuft Apple Music nur mit dem Apple Gerätepark. Ich würde die Appleservices eher als ein Mittel sehen, um die Applekunden bei der Stange zu halten. Das dürfte auch funktionieren. Andersherum dürfte kaum einer wegen Apple Streaming zu Apple wechseln. Vermutlich wird der Dienst aber in seiner großen Niesche aber trotzdem gut laufen. Apple ist ja praktisch niergends Marktführer, außer beim Geldverdienen.
 
@FatEric: die Kosten sind bei selbstproduzierenden Serien und Filmen aber eine andere.. nur zum Geld verbrennen werden sie den Streaming Dienst nicht starten..
 
@FatEric: Das sind relativ junge Märkte mit enormen Wachstumsraten, da ist noch massig Platz.
 
ist das der komplette kontent oder nur über browser? Also zählen apps auch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:45 Uhr Smart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart HomeSmart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart Home
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4