Behörde sperrt rund 460.000 unsichere Elektrogeräte

Im vergangenen Jahr hat die Bundesnetzagentur bei 494 Internetanbietern 665 Angebote beendet. "Der Trend der letzten Jahre hält an, dass über das Internet viele unsichere Produkte auf den deutschen Markt gelangen. Viele dieser Produkte kommen aus Fernost. Wir beenden Angebote unsicherer Produkte auch dort, wo die Händler nicht mit uns kooperieren", erklärt Jochen Homann, Präsident der Behörde. Insgesamt waren von den Maßnahmen rund 460.000 Produkte betroffen - darunter 388.000 Funkkopfhörer, die sicherheitsrelevante Polizeifunkfrequenzen nutzen und daher in Deutschland illegal sind.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen