Schwerer Stand für deutsche Spiele

Lediglich 5,4 Prozent des hierzulande mit Computer- und Videospielen (ohne Hardware, Gebühren für Online-Netzwerke und Hybrid Toys) erwirtschafteten Umsatzes entfallen auf deutsche Produktionen. Das geht aus Zahlen des Verbands der deutschen Games-Branche, game, hervor. Demnach ist der Anteil gegenüber dem Vorjahr um einen Prozentpunkt gefallen. Im Bereich Online-/Browsergames waren es gegenüber 2016 sogar sieben Prozentpunkte weniger. Lediglich im Bereich PC- & Konsolenspiele konnten die deutschen Spiele-Softwareunternehmen zulegen.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen