Windows 10: So unterbindet man automatische Neustarts

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Update, SemperVideo, Neustart Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Update, SemperVideo, Neustart
Windows will eigentlich manchmal nach der Installation von Updates einen Neustart des gesamten Systems durchführen. Das kann zuweilen nervig sein, vor allem, wenn die Updates ausgerechnet mitten in einem Arbeitsprozess anspringen. Unsere Kollegen von SemperVideo zeigen euch daher, wie ihr den Neustart komplett unter eure eigene Kontrolle bekommt.

Im Grunde gibt es mehrere Wege. Denkbar sind entsprechende Manipulationen an der Registry oder aber auch ein komplettes Abschalten des automatischen Updates, wobei man dann aber regelmäßig von Hand für eine Systemaktualisierung sorgen muss. Der effektivste Weg dürfte daher über die Aufgabenplanung in den Systemeinstellungen führen. Hier kann der automatische Neustart komplett unterbunden werden, während Aktualisierungen trotzdem weiter abgeholt und eingespielt werden.

Mehr von SemperVideo: YouTube

Download
Windows 10 ISO-Datei inkl. Anniversary Update
Dieses Video empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so ändern sich die Zeiten.
Bei W2000 war man stolz darauf, das eben nicht andauend ein neustart erfolgen musste.
Jetzt ist es wieder wie bei win 95 und 98.
Ich kann aber noch 2 weitere Alternativen bieten. 1. Win7 so lange nutzen wie es geht oder 2. Linux nehmen.
 
Und das funktioniert nach dem nächsten Update/Upgrade immer noch?
 
@bloodhound: vielleicht ja, vielleicht aber auch nicht.
Wie leider so oft bei derlei Systemeingriffen. :-/
 
Zwangs-Neustarts unterbinden... warum nur ?
 
@leander: das Frage ich mich auch. ok wenn daten verlohren gehen ist das ein argument aber dann dann muss ich ja schon fast mit scheuklappen vor seinem Rechner sitzen und nix mitbekommen...
 
@leander: Weil ich entscheide wann der Rechner rebootet wird und sonst niemand. Es ist mein Rechner, also verfüge ich darüber wie es mir passt. Jeder Anwender hat seine eigenen Anwendungsfälle, in manchen stört es, in anderen nicht. Aber wenn ich am WE mit ein paar Kumpels zusammen an einem virtuellen 24h-Rennen teilnehme, und mir bootet die Kiste nach 16h einfach mal weg dann ist bei mir instant rage mode. Das ist mir einmal passiert und passiert garantiert nie wieder. Die im Video gezeigte Variante taugt dafür einwandfrei, die verwende ich schon seit 6 Monaten und ist absolut zuverlässig. Es ist mir vollkommen unverständlich warum man die Reboots nicht einfach konfigurierbar macht.
 
@wunidso: trotzdem finde ich es toll wenn mein PC von alleine neu startet mitten im Spiel oder beim Arbeiten. Das macht mich nachdenklich und ich suche nach dem Grund: warum startet mein PC neu.
Für mich stellt sich nur noch eine Frage: ist es meine Schuld, das mein PC von alleine neu startet oder hat Microsoft mal wieder "scheiße gebaut".
Ich denke es ist meine Schuld, weil ich das Windows nicht richtig eingestellt habe und irgendwo vergessen habe einen Hacken zu machen.
Verdammt, es ist meine Schuld, aber:
Das sollte von vorne rein von Microsoft richtig eingestellt sein, damit der Rechner nicht von alleine neu startet oder zumindest fragt, ob der Rechner neu gestartet werden soll oder nicht.
Mein Smartphone startet auch nicht von alleine neu auch wenn alle Updates aufgespielt wurden. Oder nehmen wir Konsolen, die starten auch nicht von alleine neu mitten im Spiel.
 
Macht doch bitte eine Schritt für Schritt Anleitung in Textform. Videos die sich automatisch starten sind sehr nervig. Anleitungen in Video sind zudem meistens mühsam.
 
@DrEmmettBrown: nicht unbedingt, wie man zu diesem UpdateOr...dingsbums kommt, kann man sich finde ich so viel besser merken und damit letztendlich schneller vorankommen. Was natürlich richtig ist, ist dass Videos standardmässig nicht automatisch starten sollten. Es gibt nichts nervigeres als Webseiten, die irgendwelche Geräusche von sich geben, ohne dass man ausdrücklich danach gefragt hat.
 
@Link: Letzteres trifft nicht nur auf Webseiten zu. :D
Ich finde Tipps in Textform aber auch besser. Kann man sich dann auch einfach kopieren und eine eigene kleine Sammlung anlegen in einer simplen Textdatei.
 
@Runaway-Fan: optimal wäre Textform und Video, da kann sich jeder Aussuchen, was er haben möchte. Ich finde mal das, mal das besser, je nach dem, was da gemacht werden muss (und wie gut das Video gemacht ist).
 
Für Ungeduldige: Ab 2:10 kommt der eigentliche "Tipp".
Oder für ganz ungeduldige: Aufgabenplanung: Microsoft\Windows\UpdateOrchestrator und dort die Aufgabe "Reboot" deaktivieren.
Passt sogar in einen Tweet statt ein knapp 3minütiges Video. ;)
 
@Runaway-Fan: Das hilft nicht dauerhaft, man muss auch den Besitz übernehmen und dem System die Rechte wegnehmen, sonst wird der Reboot spätestens vom nächsten Update wieder aktiviert.
 
Na dann hoffen wir mal, dass die Deaktivierung des Reboots per Aufgabenplanung irgendeine Wirkung zeigt. Alles andere inkl. Gruppenrichtlinien haben Win10 auf meinem Laptop soweit nicht interessiert.
 
Ich will ja nicht rumheulen, aber aufgrund eines Surface 4 bin ich "gezwungen" Win10 zu nutzen. Die Update Politik bzw. Einstellungen seitens MS sind wirklich zum kotzen. Die Nutzungszeit hat keinerlei Einfluss wann der Reboot erfolgt. Bestes Beispiel: Ich arbeite an einem wichtigen Dokument, habe parallel eine VM laufen in der ich programmiere, ich locke Surface + VM um einen Kaffee holen zu gehen (inkl. Wegzeit 5 Min.) - als ich wieder an den Platz komme, hat Windows einen Neustart ausgeführt, ein Update eingespielt, mir das Dokument und die VM zerlegt. Danke MS!
Dies ist jedoch kein Einzelfall. Wiederholt kam es zum Neustart in der Mittagspause, bei kürzeren Abwesenheiten vom Rechner etc. Soll ich nun jedesmal wenn ich den Platz verlasse alles schließen und Windoof herunterfahren?! Erklärt mal eurem Chef und der versammelten Mannschaft wieso die Präsentation nicht wie geplant pünktlich starten kann, weil euer Rechner gerade noch ma kurz ein Update gezogen hat, als ihr vom Büro ins Besprechungszimmer gelaufen seid.... Das war die bisher peinlichste Panne!
 
@coke21: Also wenn ich mein Rechner hochfahre checke ich mittlerweile erstmal ob es updates gibts und dann fange danach zu arbeiten/zocken an.
Wenn ich dein Chef wäre würde ich dir erstmal bei bringen deine Präsentation in regelmäßigen Abständen zu backupen auch wenn sie noch nicht fertig ist.
 
@rush: haha danke für den Tipp... Bei der Präsentation gab es keinen Datenverlust, sondern eine Zeitverzögerung. Ich habe bereits 30 Minuten vorher die entsprechenden Örtlichkeiten bezogen um Beamer etc. korrekt einzustellen. Doch genau an diesem Tag gab es ein nettes Update, welches das Surface nicht nur einmal neubooten und konfigurieren hat lassen, sondern gleich mehrmals. Inklusive total freeze und reset via Knopf-Kombination.
War aber fast klar das es hier wieder nur nette Kommentare gibt, wenn man seinem Ärger mal Luft machen möchte.
Hoffe der hier beschriebene kleine Trick bringt Abhilfe, werd es jedenfalls mal testen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!