Unboxing und erster Eindruck zum Lenovo Yoga Tab 3 Plus

Android, Tablet, Andrzej Tokarski, Unboxing, Tabletblog, Lenovo Yoga Tab 3 Plus, Lenovo Yoga Tab 3, Yoga Tab 3 Plus, Yoga Tab 3, Yoga Tab Android, Tablet, Andrzej Tokarski, Unboxing, Tabletblog, Lenovo Yoga Tab 3 Plus, Lenovo Yoga Tab 3, Yoga Tab 3 Plus, Yoga Tab 3, Yoga Tab
Im Sommer hatte Lenovo das neueste Modell seiner Yoga-Tab-3-Reihe vorgestellt: Das Yoga Tab 3 Plus bietet unter anderem einen integrierten Kickstand, ein hochauflösendes Display und einen leistungsstarken Akku, der das Gerät für bis zu 18 Stunden mit Strom versorgen soll. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat das inzwischen in Deutschland für knapp 300 Euro erhältliche Tablet ausgepackt und seine ersten Eindrücke in einem Video festgehalten.

Griff und Kickstand

Größte Besonderheit des Lenovo Yoga Tab 3 Plus ist ein Haltegriff, mit dem sich das Tablet sehr gut festhalten lässt. In diesem sind ferner ein Kickstand zum Aufstellen in verschiedenen Winkeln sowie ein besonders großer Akku integriert. Lenovo zufolge soll dieser eine Nutzungszeit von maximal 18 Stunden ermöglichen. Zumindest beim Testmodell lässt sich der Kickstand jedoch nur recht schwer ausklappen. Sowohl der Standfuß als auch der größte Teil des Gehäuses bestehen aus Aluminium.

Das 10,1 Zoll große IPS-Display hat eine Auflösung von 2560 × 1600 Pixeln. Als CPU kommt ein Snapdragon 652 zum Einsatz, dem 3 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist 32 GB groß, lässt sich aber mittels Micro-SD-Karte erweitern. Erwähnenswert ist außerdem der USB-Typ-C-Anschluss, der bislang bei noch nicht allzu vielen Tablets zu finden ist. Als Betriebssystem ist Android 6.0.1 Marshmallow vorinstalliert, dessen Oberfläche erfreulicherweise nur wenig von Lenovo angepasst wurde.

Lenovo Yoga Tab 3 Plus 10Lenovo Yoga Tab 3 Plus 10Lenovo Yoga Tab 3 Plus 10Lenovo Yoga Tab 3 Plus 10Lenovo Yoga Tab 3 Plus 10Lenovo Yoga Tab 3 Plus 10

Mehr von Andrzej: Unboxing auf Tabletblog.de TechReporterTV bei YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das erste Tablet, dass wie ein würdiger Nachfolger für das Nexus 10 wirkt. Endlich wieder 2560x1600, da macht das Lesen von Magazinen und Comics einfach Spaß :)
 
"das inzwischen in Deutschland für knapp 300 Euro erhältliche Tablet"

Wo? Bei allen Händlern heißt es immer nur: Liefertermin unbekannt.
 
Ich habe meins beim Mediamarkt gekauft, Mediamarkt und Saturn verkaufen es aktuell wohl exklusiv. Es gibt aber noch so einige Software-Probleme (z.B. sind Videos Asynchron).
 
Würdet ihr eher das Yoga Tab 3 Plus, oder eher das Galaxy Tab S2 kaufen?
Wie ich im Internet gelesen habe, hat das S2 wohl nun auch den 652er Prozessor. Schreckt auch also nicht viel. Oder?
 
@3Komma14: Des Yoga natürlich! meiner Meinung nach sind Lenovo Geräte Qualitativer ! Und was sagen die anderen !?
 
Ich hab auch ein Lenovo Yoga 2 die 10 Zoll Variante mit dem Intel Atom Z3745 und LTE usw ! man es ist immer so herrlich wenn ich auf den Bildschirm mit den 1920x1200 Bildpunkten starre ! alles so mega gut detailiert ! und auch ansonsten hat des Ding mein Notebook in fast allen belangen ersetzt (außer brennen und so)
hab es schon ca 17 Monate und bin immer noch zufrieden! zwar könnte es 128GB intern haben , aber nun ja ...
 
Angekündigt sind noch weitere Versionen mit id. Namen aber mit AtomCPU und 64 GB und 4GB RAM. Das teuerste Modell hat auch LTE und Beamer an Bord.
Gibt es ab 17.11.16 angeblich.
Hab mir das hier beschriebene Gerät gestern im MM angeschaut, überzeugend, der Standfuß ist genial. Das Android Marshmallow scheint recht wenig unvermurkst, wie bei vielen anderen Herstellern, lässt z.B. auch verschiedene useraccounts zu (wie es sich gehört). Ich warte allerdings bis 17.11. weil ich LTE und den (zwar popeligen!) Beamer ebenfalls haben will, wenn schon .... :D

Alle Modelle kommen unter dem Namen yoga tab 3, das ist schon etwas verwirrend, man braucht zum Suchen die genaue Typbezeichnung, die der Autor hier auch vergessen hat.
 
Hi, kann man das Ding mit einer Tastatur und Maus koppeln?

Grüße
M.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!