Sony Xperia XA: Teure Mittelklasse im Hands-on & Benchmark-Test

Android, Sony, Xperia, Sony Xperia, Sony Xperia Z, Xperia XA Android, Sony, Xperia, Sony Xperia, Sony Xperia Z, Xperia XA
Bei seiner neuen Xperia-Modellreihe mit dem Buchstaben X gewährt Sony mit dem XA den Geldbeutel-freundlichsten Einstieg - klein fällt der Preis im Vergleich aber nicht aus. Wir zeigen in unserem Test, wie sich das Modell mit Metallrahmen im Vergleich mit seinen Modellkollegen schlägt, und ob Sony hier die Mittelklasse mit dem hohen Preis tatsächlich aufmischen kann.

Statt Z jetzt X

Eines fällt beim ersten Blick auf das Sony Xperia XA sofort ins Auge: Sony hat es bei diesem Modell geschafft, den seitlichen Rahmen fast vollständig verschwinden zu lassen - ein Feature, das bei anderen Herstellern groß beworben wird und optisch auf jeden Fall gefällt und funktional die Bedienung mit einer Hand etwas erleichtert. Schaut man beim verbauten Display etwas genauer hin, fällt dagegen schnell die etwas geringe Auflösung von 720p ins Auge - bei knapp 5 Zoll Diagonale und zu diesem Preis eine etwas schwache Anzeige, die im Alltag natürlich trotzdem ihren Dienst tut.

Beim Antrieb setzt Sony erstmals auf den Prozessor Helio P10 des Herstellers Mediatek, dessen acht Kerne mit bis zu 2 GHz takten und der von der Mali T860-GPU sowie 2 GB RAM flankiert wird - Ein Leistungsteam, das alle Aufgaben abgesehen von grafikaufwendigen Spielen zügig erledigen sollte. Für Daten verbaut Sony einen 16 GB Speicher, von dem ab Werk allerdings lediglich 5,4 GB zur freien Verfügung stehen. Hier werden Käufer wohl schnell den integrierten SD-Karten-Slot verwenden müssen.
Sony Xperia XADas Sony Xperia XA... Sony Xperia XA...spart sich den Fingerabdruckscanner... Sony Xperia XA...und beim Display
Bei Maßen von 143,6 x 66,8 x 7,9 mm und einem Gewicht von etwas über 134 Gramm findet Sony Platz für einen 2.300 mAh-Akku, was dem Gerät bei Standardnutzung einen entspannten Tag Nutzung ermöglicht. Auf dieses Hardware-Paket klebt Sony ein ziemlich ehrgeiziges Preisschild von 299 Euro. Im Anschluss noch einmal die wichtigsten Spezifikationen des Sony Xperia XA im Überblick:

  • 13 Megapixel-Kamera mit hybridem Autofokus
  • 1/3'' Exmor RS for mobile Sensor, Schnellstart, Hybrider Autofokus, 5-fach Clear Image Zoom, Automatische Motiverkennung
  • 8 Megapixel-Frontkamera für perfekte Selfies bei schlechtem Licht
  • Bis zu 2 Tage Akkulaufzeit
  • 64-bit-Octa-Core
  • 5" (12,7 cm) HD-Display mit abgerundeten Seiten
  • Single-SIM, Nano-SIM
  • Bis zu 200 GB Speicherplatz auf microSD™-Karte
  • 137,4 g
  • 143,6 x 66,8 x 7,9 mm
  • 5" (12,7 cm) HD (720p), Mobile BRAVIA Engine 2, Super Vivid-Modus
  • Google Android 6.0 (Marshmallow), MediaTek helio™ P10, Octa-Core-Prozessor mit 64 Bit
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lächerlich für den Preis. Frage mich was Sony sich bei der X-Reihe gedacht hat. Schlechter als die Konkurrenz, die zum Teil nur die Hälfte kostet.
 
@FuzzyLogic: Sony, LG und Co denken wohl sie sind Marktführer oder irgendwas in die Richtung.
Lächerliche Geräte zu lächerlichen Preisen, deswegen kauft sie auch so gut wie niemand.
 
@FuzzyLogic: zusätzlich wartet man bei einer Reparatur eines Xperia Smartphones Wochen oder sogar Monate, weil Sony nicht in der Lage ist Ersatzteile oder ein Ersatzgerät zu liefern. Kunden, die eine bestimmte Farbe gekauft hatten, mussten dann aufgrund der hohen Wartezeit zu einer anderen Farbe wechseln. Das ist ein NoGo Sony! Nie wieder ein Sony Smartphone!
 
300€ für das teil? soll das ein witz sein?
 
Sony verabschiedet sich so vom Smartphone-Markt. Die Geräte sind für den Preis nicht konkurrenzfähig. Wenn man bedenkt, dass andere Marken, gerade die chinesischen Marken, die langsam hier auch auf den Markt kommen, für 300 Euro deutlich mehr bieten...
Sony war einst eine Größe in dem Markt, mittlerweile eher ein Nachhallen.
 
@bmngoc: laufen immer noch besser als die Lumias^^
 
@Opilol: Wow. Richtig guter Vergleich. Microsoft Lumias waren in keiner Zeit eine große Nummer im Smartphone-Markt. Das kannst du so gar nicht vergleichen. Zumal MS mittlerweile mit Windows 10 Mobile eher in den Business-Markt eintreten und sich darauf fokussieren will.
Sony adressiert den normalen Konsumenten. Das ist ein ganz anderer Markt und hat ganz andere Konkurrenten zum Vergleichen.
 
@bmngoc: Sony hat zwar kaum Kunden, aber die, die sie haben müssen sie sich wenigstens nicht mit teuer Geld im Business Bereich einkaufen/bestechen, damit es überhaupt jemand nutzt. Immer noch mehr Kunden, als Microsoft sie mit ihren Dau Phones jemals haben wird.
 
wenigstens ist sony der einzige hersteller, der auch minis mit top hardware raus bringen. bin ja gespannt, was der nachvolger vom z5 compact bringt.

und man muss sie ja nicht direkt am anfang kaufen. die fallen schnell im preis. genauso wie samsung. 800€ einführungpreis und jetzt!?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!