Nie mehr waschen: Jeans-Hose mit Selbstreinigung

Zoomin, Kickstarter, Crowdfunding, Kleidung, Jeans, Hose, ODO Zoomin, Kickstarter, Crowdfunding, Kleidung, Jeans, Hose, ODO
Das in Kalifornien ansässige Startup-Unternehmen ODO sucht derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter nach Unterstützern für ein ungewöhnliches Projekt: eine Jeans, die Flüssigkeiten jeder Art abweist und so niemals dreckig wird.

Dank Nanotechnologie, Lotos-Effekt und Silberfasern gibt die Hose nicht nur Ketchup-Flecken und Co. keine Chance, sie bleibt auch frei von unangenehmen Gerüchen. Dadurch muss die Jeans nicht mehr gewaschen werden, was die Umwelt schont. Ihr Finanzierungsziel hat die Hose wenige Tage vor Abschluss der Kampagne bereits deutlich überschritten.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich will nicht wissen wie sich diese jeans anfühlt beim tragen.
 
@Mezo: nicht schmutzig vermutlich
 
@xploit: dann hattest du noch keine klamotten an, die flüssigkeitsabweisend sind. durch die behandlung fühlt sich solche kleidung sehr merkwürdig an der haut an.
 
@Mezo: Für gewöhnlich hast du Recht, wir reden hier aber über Nanotechnologie, deswegen gehe ich davon aus, dass sich die Jeans wie Jeans anfühlt.
 
@Mezo: Das ist auch das erste was ich gedacht habe. Etwas was wasserabweisend ist, lässt wahrscheinlich auch keine Verdunstungsfeuchtigkeit von deiner Transpiration heraus. Also wenn du diese Hose beim Radfahren an hast, fühlst dich wahrscheinlich wie in ner Lederhose.
 
Und wie schauts mit Bakterien in der Nähe diverser Körperöffnungen aus?
 
@kkp2321: Genau dafür ist wohl die Silberfaser drin. Silber wirkt antibakteriell.
 
@HeadCrash: Korrekt...
Funktionsunterwäsche für Sportler ist ja aus diesem
Grund mit Silber ionisiert. Das wirkt geruchsbindend,
weil eben antibakteriell
Allerdings wird dieses Silber mit der Zeit ausgewaschen
und dann müffelt sie(einmal vollgeschwitzt) genauso
wie normale Unterwäsche auch.

Das wird bei dieser Jeans vermutlich nicht viel anders
sein. Auch dann nicht, wenn man diese Jeans angeblich
nie waschen muss.

btw.
Da fand ich eine Idee aus den 60ern/70ern viel interessanter.
Damals war man der Meinung, dass man früher oder
später sowieso nur noch Kleidung aus Papier tragen
würde. Das ist zumindest partiell umgesetzt worden.
Denn Schutzanzüge aus Papier/Zellstoff , kann man
heute in jedem Baumarkt kaufen.
Ob diese Jeans aber jemals soweit kommt....ich glaubs
nicht ganz.
 
@Selawi: Es gibt mittlerweile waschbeständige Silberfasern von 3M, die halten selbst viele Waschungen aus. Und die Idee ist ja, dass man die Hose eben gar nicht bis selten wäscht. Dann könnte es hinkommen. So richtig weiß ich aber trotzdem noch nicht, ob mich so eine Hose nun anspricht oder nicht... :)

Dass die Papier-Kleidung nicht gekommen ist, freut mich sehr. Die Menschheit verschwendet eh schon viel zu viel Papier und schadet damit in erheblichem Maße unserem Planeten. Nicht dass ich jetzt unbedingt der Umweltaktivist wäre, aber es gibt ein paar Dinge, die müssen einfach nicht sein. Und dazu zählen in meinen Augen Papier im Übermaß, Kaffee-, Tee- und sonstige Kapseln aus Alu und Plastiktüten im Übermaß. Selbst ohne diese Dinger bleiben noch genug Umweltsünden.
 
@HeadCrash: Blöd! Bin gegen Silber allergisch ...
 
@The Grinch: Da musst Du wohl priorisieren: entweder nicht mehr waschen, dafür aber ständig kratzen oder nicht kratzen, aber dafür waschen ;-)

Wobei ich gar nicht weiß, wie das genau mit diesen Fasern bzgl. Allergikern ist. Müsste man mal den Hersteller fragen.
 
Ja, mal wieder ein SEHR IT lastiges Thema hier.
Hat jemand zufällig noch andere Tips zur Textilauswahl?
Was ist mit selbstbügelnden Hemden oder Socken die nicht stinken?
 
@Trabant: IT & Hauswirtschaft? = Ich denke, ich sollte Cortana mal fragen ob sie mir beibringen kann selbst zu kochen, noch schöner wäre es natürlich, wenn sie für mich kocht. :)
 
@Trabant: Zielgruppe: Wir Nerds, die mit Pizza vorm Komputer im Keller hocken und sich bekleckern?
 
@xploit: Du hast ne Hose an? xD
 
@daaaani: Erwischt. Essensreste, Cola-Flecke, Taschentücher und behaarter Oberschenkel bilden eine Textur, die einer Hose gleicht. Einer Camouflage-Skinny-Jeans, slim-fit.
 
@xploit: Ich hate echt Sorge welche Vokabel ich nach "behaarter" lesen würde... was bin ich erleichtert im nachhinein :D
 
@daaaani: Toll, jetzt hab ich mir beim Lachen wegen dir den Sack bekleckert... :D
 
@Trabant: Ich denke, die Nanotechnik reicht schon aus, damit es die IT streift... :)
 
@Trabant: Pf Socken gibts doch schon lange: http://yathletics.com/products/ankle-socks
 
Den Kleiderbügel spart man sich auch. Nach ein paar Wochen kann man die Hose einfach in die Ecke stellen :)
 
Ich wasche meine guten Jeans 2-3 mal im Jahr mit Essig. Reicht vollkommen aus, die riechen nie übel und die Farbe wird durch das Essig gebunden, wodurch sie nicht auswäscht. Gibt ja Menschen die sind der Meinung, man müsse seine Kleidung nach jedem Tragen waschen, was nicht nur verschwenderisch sondern auch totaler Quatsch ist.
 
@FuzzyLogic: Jo. Das verstehen manche Leute nicht. Soll auch Leute geben, die ein Handtuch nach jeder Benutzung zur Schmutzwäsche packen.... obwohl man damit meistens ja nur einen sauberen Körper trocknet :) Ich persönlich kenne auch Personen die alle paar Tage die Bettwäsche waschen und sich über Nebenkosten beschweren :)
 
@screama: Bei mir ist es nur Unterwäsche die täglich gewechselt wird. Dazu zählen auch Shirts/Hemden bei mir. Alles andere wird in der Regel nach einer Woche gewaschen. Hosen wasche ich allerdings schon öfter als 2-3x im Jahr xD
 
@screama: Bettwäsche gehört auch alle paar Tage gewaschen, denn während des Schlafs dünstet man ordentlich was aus... aber jedem Tierchen sein Pläsierchen^^
Apropos Tierchen... Hausstaubmilben lieben ungewaschenes Bettzeug :D
 
@FuzzyLogic: wenn ich ubahn gefahren bin setze ich mich bestimmt nicht mehr mit der gleichen Hose auf mein Sofa damit...
 
Die sollten die Innenseite beschichten für all die Hosenscheisser auf der Welt :-)
 
Nanopartikel auf der Haut? Hm... Nee, lass mal.
 
@Kobold-HH: Ist das so eine Beschichtung, bei der man nach dem Tragen direkt Krebs hat?
Eigentlich sollte man Klamotten vor dem Tragen ja waschen, damit diese Partikel abgehen...
 
Vermutlich hält die Nanobeschichtung nur ein paarmal Waschen und dann ist es eine normale (teure) Jeans.
 
@dodnet: irgendetwas scheinst du nicht verstanden zu haben. ;-)
 
@EffEll: Ok, stimmt. Dann ist sie nach einem halben Jahr abgerubbelt ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!